Rezepte, Tartes & Tartelettes
Kommentare 8

Tarte tiède au chocolat noir
Warme Schokoladentarte

Warme Schokoladentarte Rezept Tarte tiède au chocolat noir französische

Heute gibt es warme Schokoladentarte. Punkt. Eigentlich kann ich hier aufhören weiterzuschreiben. Es ist alles gesagt. Warm, Schokolade und Tarte – in meiner Vorstellung drei Worte die unbedingt zusammengehören und sofort für ein wohliges Gefühl im Seelchen, aber auch auf der Zunge und im Bauch sorgen. Lächeln könnte man noch hinzufügen, denn jeder der sich ein Stückchen der warmen Tarte au chocolat in den Mund schiebt, fängt unweigerlich an zu lächeln. Lächelnde warme Schokoladentarte oder warme Schokoladentarte die ein Lächeln in das Gesicht zaubert. Hört sich ein wenig nach China-Imbiss an, aber ich liebe diese Vorliebe der Chinesen, Gerichte mit blumig klingenden Namen zu beschreiben. Aber nicht nur die Namen oder Beschreibungen von Gerichten regen unseren Appetit an, sondern auch das Wetter und die Jahreszeit haben Einfluss auf unseren Jieper auf bestimmte Lebensmittel oder Gerichte. Wenn es stürmt und schneit oder klirrend kalt ist, fällt es den meisten schwer ein Tässchen heiße Schokolade abzulehnen und eine warme Schokoladentarte ist die exquisite Schwester des flüssigen Glücks. Und wenn ich so zum Fenster rausschaue, dann ist jetzt der richtige Zeitpunkt für dieses Rezept.

Warme Schokoladentarte Rezept Tarte tiède au chocolat noir Valrhona

Wie wird sie gemacht, die warme Schokoladentarte?

Zuerst haben wir den knackig mürben Schokoladenteig für die Tarteschale. Kakaopulver und Mandelmehl machen ihn zu einem Genuss. Er gibt der cremig warmen Schokoladenfüllung den richtigen Rahmen. Dann kommt die Ganache aus dunkler Schokolade. Sie weicht ein wenig von der üblichen ungebackenen Ganachefüllung ab und sorgt mit einer leichten Crème anglaise und etwas zusätzlichem Eigelb und Butter für die richtige Konsistenz. Denn diese soll super cremig sein und gerade genug abbinden, damit die Füllung beim Anschneiden nicht aus der Tarte läuft, aber noch ganz weich und zart schmelzend ist.

Warme Schokoladentarte Rezept Tarte tiède au chocolat noir Kakopulver

Wie kann die warme Schokoladentarte variiert oder ergänzt werden?

Wem zur Zeit ganz schrecklich kalt ist und wer sich dringend von innen wärmen muss, der würzt die Füllung noch mit Zimt oder etwas Chili. Auch Ingwer oder abgeriebene Orangenschale passen gut, um der warmen Schokoladentarte noch eine persönliche Note zu geben oder den Gästen richtig einzuheizen.
Ein köstliches winterliches Dessert wird aus ihr, mit einem Löffel heißer Kirschen oder einer Mischung aus exotischen Früchten und einer Nocke Bourbon-Vanilleeis. Da kann wirklich niemand widerstehen.

Hier gibt es noch mehr Schokoladentartes:
Französische Schokoladentarte
Schokoladentarte mit Nüssen und Trockenfrüchten
Schokoladentarte mit Café

Rezept für Tarte tiède au chocolat noir / Warme Schokoladentarte

Warme Schokoladentarte Rezept Tarte tiède au chocolat noir chaude


Zutaten für 6 – 8 Personen / Tartering von 22 cm Durchmesser

Pâte sucrée chocolat
115 g Mehl Type 405
70 g Butter
25 g Vollei
45 g Puderzucker
10 g Kakaopulver
1 g Salz
15 g blanchierte u. fein gemahlene Mandeln

Ganache chocolat noir
120 g Schokolade 80%
20 g Butter
40 g Eigelb (1), 2 Eigelbe
40 g Eigelb (2), 2 Eigelbe
50 g Zucker
150 g Sahne
150 g Milch

Kakaopulver zum Bestäuben

Zubereitung

Schritt 1
Pâte sucrée chocolat, die weiche aber nicht flüssige Butter in einer Schüssel cremig verrühren. Gesiebten Puderzucker und das Salz in die cremige Butter rühren. Das Eigelb bzw. das halbe Vollei hinzugeben und zu einer homogenen Masse verrühren. Gesiebtes Mehl, Kakaopulver und gemahlene Mandeln hinzugeben und zu einem Teig verkneten. Den Teig zu einer fingerdicken runden Platte formen und in Frischhaltefolie verpackt, für 2 Stunde in den Kühlschrank legen.

Warme Schokoladentarte Rezept Tarte tiède au chocolat noir Zubereitung 1

Schritt 2
Für die Ganache chocolat noir, die Schokolade fein reiben oder hacken und in eine Schüssel geben. Die Eigelbe 1 mit dem Zucker in einer weiteren Schüssel verrühren. Sahne und Milch zum Kochen bringen und unter stetigem Rühren langsam (Temperaturangleich) in die Eigelb-Zucker-Mischung rühren. Alles zurück in den Topf geben und unter stetigem Rühren auf 82 – 84 °C erhitzen.

Warme Schokoladentarte Rezept Tarte tiède au chocolat noir Zubereitung 2

Schritt 3
Die dünnflüssige „Crème anglaise“ über die Schokolade geben und ohne Luft einzuarbeiten mit einem Pürierstab aufemulgieren. Wenn die Temperatur der Ganache unter 40 °C ist, die Butter und die Eigelbe 2 gründlich unterrühren. Schüssel abdecken und für 1 Stunde in den Kühlschrank geben.

Schritt 4
Ofen auf 180 °C vorheizen.
Den Pâte sucrée chocolat zwischen Frischhaltefolie oder Backpapier 3 mm dick und rund ausrollen. Einen Tartering mit dem Teig auslegen und überstehende Ränder abschneiden.
Für 15 Minuten im vorgeheizten Ofen auf mittlerer Schiene blindbacken.

Warme Schokoladentarte Rezept Tarte tiède au chocolat noir Zubereitung 3

Schritt 5
Tarte aus dem Ofen nehmen, Blindbackmaterial entfernen und mit der Ganache au chocolat noir füllen. Für weitere ca. 13- 15 Minuten in den Ofen geben. Die Füllung sollte im Kern eine Temperatur von knapp 80 °C haben, dann ist sie leicht gestockt und noch etwas wabbelig.
Tipp: Über die Backzeit wird reguliert wie weich/flüssig die Tartefüllung ist. Sollten Reste übrig bleiben, kann die Tarte bei niedriger Wattleistung in der Mikrowelle wieder auf Temperatur gebracht werden.

Schritt 6
Tartering vorsichtig entfernen. Aufpassen beim auf die Kuchenplatte heben/schieben. Eine warme Schokoladentarte ist natürlich empfindlicher bzw. instabiler als eine ausgekühlte Tarte.
Nach einer Ruhezeit von ca. 10 Minuten ist sie servierfertig und kann warm genossen werden. Vorher noch mit Kakaopulver bestäuben.

La vie est belle

Eure
La Pâticesse

Essen ist zum Teilen daShare on FacebookPin on PinterestTweet about this on TwitterEmail this to someone

8 Kommentare

  1. Petra Schwarz sagt

    Da läuft einem das Wasser im Munde zusammen. Dieses Rezept muss ganz bald ausprobiert werden!

    • La Pâticesse sagt

      Hallo Petra,
      so sollte es auch sein 😉 Viel Erfolg beim Ausprobieren.
      Viele liebe Grüße
      Claudia

  2. Katja Troge sagt

    Was für ein Rezept…… wieder mal! Schade, dass man es nicht ausdrucken kann, resp. dass es dafür keine Funktion gibt! Oder hab ich was übersehen?
    Beste Sonntagsgrüße
    Katja

    • La Pâticesse sagt

      Danke liebe Katja,
      nein du hast nichts übersehen, diese Funktion gibt es noch nicht.
      Dir auch noch einen schönen Rest-Sonntag
      Claudia

  3. Nora sagt

    Heute das erste mal ausprobiert und ich bin schon süchtig.
    Warm ist die Schokoladentarte einfach unbeschreiblich gut und sogar kalt schmeckt sie so sehr lecker, dass ich mich nicht entscheiden konnte wie ich sie lieber mag. Dann habe ich eben zwei Rezepte in einem. Besser geht es nicht.
    Danke danke danke für mein neues Lieblingsrezept.
    Bis ganz bald
    Nora

    P.S.
    Sehr schönen Blog hast du!

    • La Pâticesse sagt

      Liebe Nora,
      stimmt, kalt ist sie auch gaaaanz total doll lecker.
      Vielen herzlichen Dank für das Kompliment und ich freue mich, dass du hergefunden hast.
      Claudia

  4. Ich habe – für den kleinen Hunger zwischendurch – mal eine 16 cm Version gebacken. Sowohl geklappt als auch geschmeckt hat sie ausgezeichnet!

    Mal sehen, wie viele Schokoladen-Tarte-Rezepte noch so kommen. 😉

    • La Pâticesse sagt

      Schaut wirklich super aus! Und dass sie schmeckt war doch klar, sind nur gute Sachen drin!
      Liebe Grüße
      Claudia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*