Alle Artikel mit dem Schlagwort: Aufstrich

vanille-butter-beurre-a-la-vanille-de-madagascar-rezept

Selbstgebutterte Vanille-Butter
»Beurre à la vanille de Madagascar«

Beurre parfumé ist seit ein paar Jahren in Paris und ganz Frankreich ziemlich beliebt. Besonders angesagt ist die Butter von Jean-Yves Bordier aus Saint Malo. In Paris wird sie auf Märkten, aber auch von vielen Feinkost-Hotspots der Stadt, wie der Grand Épicerie, angeboten. Für 125 g dieser köstlichen Butter muss man rund 5,00 Euro ausgeben. Keine schlechte Investition, denn sie schmeckt einfach himmlisch. In den letzten Wochen haben auch ein paar Patissiers in Paris eine selbstgebutterte Vanille-Butter in ihr Angebot genommen. Bei Acide, Kevin Lacote oder bei Yann Menguy gibt es sie schon und ich bin gespannt, wann die ganze Stadt vom Vanille-Butter-Virus angesteckt ist.

pate-de-nougat-weisse-nougatcreme-rezept-nougat-de-montelimar

Französische weiße Nougatcreme »Pâte de nougat«
für die Pâtisserie oder zum Naschen

Nougat de Montélimar als cremige Variante und zum aufs Brot streichen. Für diese französische Köstlichkeit wird nicht an Honig und Zucker gespart, aber auch nicht an Cranberries, Mandeln und Pistazien. Weil diese klebrige Köstlichkeit nicht oder nur schwer in Deutschland zu bekommen ist, zeige ich euch heute, wie ihr sie ganz einfach selbst machen könnt. Einmal als Grundzutat für die Patisserie und einmal als Nascherei bzw. als Brotaufstrich. Wer Weihnachten gerne Genüsse aus der eigenen Küche verschenkt, sollte ein paar Gläschen Pâte de nougat mit auf die Liste setzen. Denn dieser fabelhafte Aufstrich wird bestimmt viele Fans finden.

Crème de caramel au beurre salé Rezept

Salzbutter-Karamellcreme »Crème de caramel au beurre salé«

Crème de caramel au beurre salé ist so schnell und einfach herzustellen, dass es sich lohnt, es einmal selbst zu versuchen.Diese typisch bretonische Spezialität, kennt in Frankreich wirklich jeder. Crème de Salidou von La Maison d’Amorine, ist wohl neben Nutella, einer der bekanntesten Brotaufstriche pâte à tartiner in Frankreich und fast überall zu bekommen.Karamell mit Sahne und feiner Salzbutter aus Isigny, wird zu einer streichfähigen Creme gekocht. Sie schmeckt wunderbar aufs Brot oder Croissant. Aber auch als Füllung für Macarons, zum Aromatisieren von Milchkaffee, in cremiges Vanilleeis gerührt, als Backzutat oder Dessertsauce, es gibt unendliche Möglichkeiten. Psst, ich verrate es auch nicht weiter, wenn ihr sie einfach nur mit einem Löffel bewaffnet, direkt aus dem Glas in den Mund befördert.