Alle Artikel mit dem Schlagwort: Bretagne

Far breton Rezept französischer Backpflaumenkuchen Beurre noisette Bretagne

Far breton aux pruneaux
Bretonischer Backpflaumenkuchen
mit Beurre noisette

Heute geht es hier um den Far breton aux pruneaux, eine Spezialität aus der Bretagne. Weil der Far breton eine der beliebtesten Desserts in Frankreich ist und die ersten von euch aus den Sommerferien zurückgekehrt sind und kulinarische Urlaubserinnerungen mitgebracht haben, muss ich euch natürlich mein liebstes Rezept für diesen Puddingkuchen vorstellen. Von vielen weiß ich, dass ihr Herz für die Bretagne schlägt. Inspiriert von den Genüssen zwischen Land und Meer kehrt man nach Hause zurück und träumt von Küstenspaziergängen, Leuchttürmen und alten Fachwerkhäusern. Die ganz mutigen unter euch haben einen Segeltörn gewagt und sind von dem rauen und wilden Meer, welches mancherorts smaragdgrün über seine wahre Kraft und küstenverschlingenden Eigenschaften hinwegtäuscht, fasziniert und beeindruckt.

Crème de caramel au beurre salé Rezept

Salzbutter-Karamellcreme »Crème de caramel au beurre salé«

Crème de caramel au beurre salé ist so schnell und einfach herzustellen, dass es sich lohnt, es einmal selbst zu versuchen.Diese typisch bretonische Spezialität, kennt in Frankreich wirklich jeder. Crème de Salidou von La Maison d’Amorine, ist wohl neben Nutella, einer der bekanntesten Brotaufstriche pâte à tartiner in Frankreich und fast überall zu bekommen.Karamell mit Sahne und feiner Salzbutter aus Isigny, wird zu einer streichfähigen Creme gekocht. Sie schmeckt wunderbar aufs Brot oder Croissant. Aber auch als Füllung für Macarons, zum Aromatisieren von Milchkaffee, in cremiges Vanilleeis gerührt, als Backzutat oder Dessertsauce, es gibt unendliche Möglichkeiten. Psst, ich verrate es auch nicht weiter, wenn ihr sie einfach nur mit einem Löffel bewaffnet, direkt aus dem Glas in den Mund befördert.

Rezept für Kouign amann ein französischer Butterkuchen aus der Bretagne

Kouign amann
Bretonischer Butterkuchen

Wer jemals in der Bretagne war, wird den Kouign amann kennen. Auf Märkten und Festen gibt es immer irgendwo einen Stand, welcher den bretonischen Butterkuchen frisch gebacken verkauft. Um den Händler, Boulanger oder Pâtissier zu finden, muss man nur dem Duft nach Butter und Karamell folgen. Aber natürlich findet man ihn auch in den örtlichen Bäckereien und beim Patissier. Aber auch abgepackt in den Supermärkten und auch tiefgekühlt ist er erhältlich. Im Restaurant oder Café wird er auch gene noch mit einer Kugel sahnigem Vanilleeis serviert. In der Bretagne kommt man am Kouign amann einfach nicht vorbei.