Alle Artikel mit dem Schlagwort: Hefeteig

Herbstsalat Brotschüssel Hefeteig Rezept Kürbis 1

Herbstsalat in der Brotschale »Bol vettéravien«

Heute wird mal wieder herzhaft gebacken. Mit einem Rezept für „Bol vettéravien“, einem Wetterauer-Herbstsalat in der Brotschale, verknüpfe ich diesmal den Pariser Imbiss-Trend „Les Bols“ mit der Wetterau. Die Wetterau ist das hessische Naherholungsgebiet für gestresste Frankfurter, samt deren französische Eingeplackte. So hat sich mittlerweile auch bis nach Frankreich rumgesprochen, dass La Vettéravie Menschen beherbergt, welche gut und gerne essen. Mit Vergnügen kehren wir bei hessischen Spezialitäten wie Handkäse, Spundekäs‘, Ahler Worscht, Äppelwoi und Wetterauer Schafskäse ein oder erkunden die sich immer weiter entwickelnde Gastroszene, um ein wenig Erholung und Genuss zu finden.

Baba au Chardonnay Rezept Mango Ananas

»Baba au Chardonnay« mit exotischen Früchten

Romantisch wird es heute mit meinem Rezept für Baba au Chardonnay mit vielen exotischen Früchten. Wenn man an Valentinstag denkt, denkt man auch schnell an berühmte Liebespaare und ihre bewegenden Geschichten. Und dann gibt es noch jene, welche unbedingt ein Liebespaar sein sollten. „Hach schade, dass nichts draus geworden ist“, diesen Gedanken hatte bestimmt schon mal jeder und um diese Paare nicht am Valentinstag zu vergessen, habe ich ein typisch französisches Dessert abgewandelt und schreibe damit eine Geschichte aus 1001 Nacht neu.

gateau-des-rois-franzoesischer-dreikoenigskuchen-rezept-couronne-krone

Dreikönigskuchen
Gâteau des rois

Der Dreikönigskuchen ist, neben der Galette des rois, eines der traditionellen Festtags-Gebäcke. Kein Dreikönigstag „Heilige Drei Könige“ am 6. Januar ohne sie. Je nach Region sind sie unterschiedlich beliebt und je nach Geschmack oder überliefertem Rezept variieren sie etwas. Während die Galette des rois eher schlicht erscheint, wird der Gâteau des rois oder Couronne des rois oft üppig mit Früchten, Nüssen und Zucker ausgarniert. Aber eines ist bei allen gleich, die kleine Fève (Bohne bzw. Figur), die miteingebacken wird. Wer sie in seinem Kuchenstück findet, ist König für einen Tag. Im Rezept für Galette des rois habe ich schon etwas darüber geschrieben.

Brioche feuilletée au chocolat mit Erdnüssen und kandiertem Ingwer Rezept

»Brioche feuilletée au chocolat« mit Erdnüssen und kandiertem Ingwer

Cacahuètes und Gingembre confit machen diese Brioche feuilletée au chocolat zu einer Gourmet-Brioche-Rezept der besonderen Art. Eine abwechslungsreiche Füllung, die durch die Erdnüsse schön crunchy und durch den jungen thailändischen kandierten Ingwer ein wenig scharf ist. Mit dunkler Schokolade zusammen, macht diese Brioche feuilletée au chocolat einfach nur Spaß zum Frühstück oder sorgt für Abwechslung auf der Kaffeetafel. Hier kommt der Gaumenkitzel bestimmt nicht zu kurz. Aber natürlich könnt ihr in die Brioche feuilletée packen was euch schmeckt.

Briche Lorraine Rezept Hybrid Food Brioche Quiche

»Briche Lorraine« Hybrid aus Brioche & Quiche

Ein Briche Lorrain? Und das soll etwas Französisches sein? Eine Briche ist eine Kreuzung aus Brioche und Quiche. Entdeckt habe ich diese Leckerei natürlich in Paris bei Guy Savoy. Die Verbindung zweier von mir sehr geliebten Klassikern, hat mich sofort begeistert. Also habe ich mich daran gemacht, diese beiden Klassiker der französischen Küche nach meiner Art zu verbinden und rausgekommen ist ein buttriges, flaumiges und schön speckiges Wölkchen der herzhaften Art. Mittlerweile habe ich mit verschiedenen Belägen und Brioche-Teigen experimentiert und bin begeistert über die Möglichkeiten, die sich hier bieten.

Pâte à babas ou à savarins Rezept Sirup

Hefeteig für Babas oder Savarins »Pâte à babas ou à savarins«

Dieses Grundrezept ist die Basis für einen der größten französischen Patisserie-Klassiker – der famose Baba au rhum. Dafür wird der Teig in Dariol- oder Savarin-Formen gebacken und mit einem aromatisiertem Sirup und Rhum getränkt und z.B. mit Früchten (meist kandierte Früchte oder Rosinen in Rhum getränkt), Sahne oder Crème pâtissier ausgarniert. Klassischerweise werden auch Rosinen zum Teig gegeben. Aber dem Ausgarnieren oder Tränken von Babas oder Savarins sind keine Grenzen gesetzt, es darf also experimentiert werden! Und ich habe experimentiert in den letzten Wochen (hicks), das werdet ihr im Blog noch merken die nächsten Wochen.