Alle Artikel mit dem Schlagwort: Hefeteig

gateau-des-rois-franzoesischer-dreikoenigskuchen-rezept-couronne-krone

Gâteau des rois
Dreikönigskuchen

Neben der Galette des rois ist der Gâteau des rois oder auch der Couronne des rois eines der traditionellen Festtags-Gebäcke. Kein Dreikönigstag am 6. Januar ohne sie. Je nach Region sind sie unterschiedlich beliebt und je nach Geschmack oder überliefertem Rezept variieren sie etwas. Während die Galette des rois eher schlicht erscheint, wird der Gâteau des rois oder Couronne des rois oft üppig mit Früchten, Nüssen und Zucker ausgarniert.

Rezept für Kouign amann ein französischer Butterkuchen aus der Bretagne

Kouign amann
Bretonischer Butterkuchen

Wer jemals in der Bretagne war, wird den Kouign amann kennen. Auf Märkten und Festen gibt es immer irgendwo einen Stand, welcher den bretonischen Butterkuchen frisch gebacken verkauft. Um den Händler, Bäcker oder Patissier zu finden, muss man nur dem Duft nach Butter und Karamell folgen. Aber natürlich findet man ihn auch in den örtlichen Bäckereien und beim Patissier. Aber auch abgepackt in den Supermärkten und auch tiefgekühlt ist er erhältlich. Im Restaurant oder Café wird er auch gene noch mit einer Kugel sahnigem Vanilleeis serviert. In der Bretagne kommt man am Kouign amann einfach nicht vorbei. Woraus besteht das Rezept für Kouign amann? Dieser reichhaltige Kuchen wird seit 1860 in Douarnenez gebacken und besteht aus einem Brotteig pâte à pain, wird ähnlich wie ein Blätterteig pâte feuilletée gefaltet und nicht sparsam mit Salzbutter und Zucker gefüllt. Damals war Mehl knapp, aber es gab reichlich Butter und Zucker. Also wurde kurzerhand so viel Butter und Zucker dem Rezept zugegeben, wie das Mehl gerade noch zu binden vermochte. Dies hat sich bei diesem Klassiker bis heute …