Rezepte, Tartes & Tartelettes
Kommentare 3

Tarte mit roten Früchten (Beeren) »Tarte aux fruits rouges«

Tarte aux fruits rouges Rezept Rote Früchte-Tarte

Eigentlich war etwas Cremiges geplant für diesen Post. Aber durch die Hitze vom letzten Wochenende mussten alle Pläne umgeworfen werden. Was soll’s, so kommt ihr ganz ungeplant zu eine erfrischende Tarte mit roten Früchten und Beeren, während ich gerade in der Küche stehe und neue Rezepte zubereite. Der Aufbau der Tarte ist ganz ähnlich der Tarte corbeille de fruits, aber mit einem erfrischenden Coulis als extra Schicht unter den Beeren. Ich liebe diese Kombination aus einem Beeren-Coulis, indem sich eine Mischung von roten Früchten und Beeren zu einem einzigen Geschmack vereint, aber durch die einzelnen Beeren und Früchte auf der Tarte, sich doch wieder die Bestandteile zu erkennen geben.

Tarte aux fruits rouges Rezept Rote Früchte-Tarte Gebäck

Was ist drin in der Tarte mit roten Früchten.

Die Tarteschale besteht aus einem süß-mürben Pâte sablée und einer Schicht Crème d’amande, auf welche ein intensiv nach Beeren und roten Früchten schmeckendes Coulis folgt. Zum Schluß werden noch so viele Beeren und rote Früchte auf der Tarte verteilt, wie sie eben noch tragen kann. Bei diesem Rezept läßt sich zusätzlich zur Tarte cobeille de fruits und zur Tarte Sissi schön zeigen, wie mit nur zwei Grundrezepten immer wieder neue Kombinationen und Geschmacksrichtungen entstehen können.

Tipp für das Coulis de fruits rouge

Johannisbeeren haben Liebhaber, aber manchmal sind sie auch nicht ganz so beliebt. Auf der Tarte können sie problemlos ausgetauscht werden. Ich würde aber immer welche mit in das Coulis geben. 50 g reichen schon aus, um dem Coulis mehr Ecken und Kanten zu geben, da die leicht spritzig-herbe Säure den ganzen Geschmack noch etwas mehr anhebt. Experten für rote Grütze wissen von was ich rede 😉

Rezept für Tarte mit roten Früchten »Tarte aux fruits rouges«

Tarte aux fruits rouges Rezept Rote Früchte-Tarte Patisserie

Zutaten für 6 – 8 Personen / Tartering von 22 cm Durchmesser

Pâte sablée Grundrezept
125 g Mehl Type 405
50 g Zucker
65 g Butter
½ Ei (25 g) oder ein Eigelb von einem L Ei
1 – 2 g Salz

Crème d‘amande Grundrezept
50 g fein gemahlene Mandeln (blanchiert, geschält)
50 g Zucker
50 g Butter
1 Eier (M), 50 g

Coulis de fruits rouges
350 g gemischte Beeren und rote Früchte
50 g Zucker
3 Blatt Gelatine (handelsüblich)

Garniture
Ca. 500 g gemischte Beeren und rote Früchte z.B. Johannisbeeren, Brombeeren, Blaubeeren, Erdbeeren, Himbeeren, Kirschen

Eventuell etwas Apfel- oder Quittengelee. Wer hat natürlich auch etwas Glaçage neutre um die Früchte am Anschnitt zu versiegeln oder um etwas Glanz zu verleihen, muss aber nicht sein.

Zubereitung

Schritt 1
Aus den Zutaten für den Pâte sablée nach diesem Grundrezept für Pâte sablée einen Teig herstellen und 1 – 2 Stunden im Kühlschrank ruhen lassen, oder über Nacht.

Schritt 2
Backofen auf 180 °C vorheizen.
Den Teig zwischen Backpapier, Frischhaltefolie oder zwei Silikonmatten rund ausrollen und einen 22 cm Tartering mit dem Teig (1) auslegen, mit einer Gabel leicht einstechen und überstehende Ränder abschneiden. Für 10 Minuten im vorgeheizten Ofen blindbacken.

Schritt 3
Aus den Zutaten für die Crème d’amande nach dem Grundrezept für Crème d’amande die Füllung für die Tarteschale zubereiten.

Tarte aux fruits rouges Rezept Rote Früchte-Tarte Zubereitung

Schritt 4
Die vorgebackene Tarteschale aus dem Ofen nehmen, Blindbackmaterial entfernen und die Tarteschale mit der Crème d’amande gleichmäßig füllen (2) und für weitere 15 – 18 Minuten zurück in den Ofen geben. Tarteschale und Füllung sollten schön gebräunt und die Füllung gestockt sein. Danach auskühlen lassen.

Schritt 5
Für das Coulis die Beeren und roten Früchte (3) mit 50 g Zucker und 50 g Wasser aufkochen und je nach Auswahl der Früchte und Beeren für 5 – 10 Minuten leicht köcheln lassen, bis die Früchte und Beeren zerfallen sind. Je nach Fruchtmischung eventuell etwas mit dem Pürierstab durchpürieren.

Tarte aux fruits rouges Rezept Rote Früchte-Tarte Coulis Zubereitung

Schritt 6
Gelatineblätter in kaltem Wasser einweichen. Das Fruchtmus durch ein Sieb streichen um die Kerne zu entfernen. Etwas abkühlen lassen (unter 70 °C) und die ausgedrückte Gelatine gründlich unter das Coulis rühren. Das nur noch handwarme Coulis auf die vorbereitete Tarte (4) geben. Glatt streichen und für 3 – 4 Stunden in den Kühlschrank geben.

Schritt 7
Vor dem Servieren die Tarte aux fruits rouge mit verlesenen Beeren und roten Früchten üppig ausgarnieren.

Tipp:
Kleine Früchte und Beeren, wie z.B. Blaubeeren mit etwas Apfel- oder Quittengelee vermischen und so auf der Tarte verteilen. Dann purzeln euch die Kleinen nicht gleich von der Tarte mit roten Früchten 😉

La vie est belle
Eure
Claudia aka La Pâticesse

Kategorie: Rezepte, Tartes & Tartelettes

von

Claudia

Bonjour, ich bin Claudia und von ganzem Herzen Pâtissière. »Fou de Pâtisserie« wie man in Frankreich sagt und als Teilzeit-Pariserin kenne ich mich mit den neusten Gebäck- und Genuss-Trends aus und weiß genau wie man sie macht. Bei Interesse an meinen Pâtisserie-Workshops, schreibt mir bitte eine Nachricht an workshops@lapaticesse.com

3 Kommentare

  1. Avatar
    Susanne Boecker sagt

    Fotos von schönen Tartes anschauen ist das eine.
    Rezepte von augenscheinlich leckeren Tartes lesen ist das andere.
    Hoffentlich schöne und leckere Tartes backen ist noch einmal etwas ganz anderes!

    Für eine Freundin, die so etwas zu schätzen weiß, habe ich mich in das Abenteuer gestürzt und gleich zwei Tartes gebacken: Rote Früchte und Corbeille de fruits.

    Ich kann nur sagen: „Backen macht Freude“!

    • La Pâticesse
      La Pâticesse sagt

      Hallo Susanne,
      sehr sehr schön hast du die Früchte und Beeren arrangiert. Die Tartes sind dir wirklich gelungen. Vielen Dank für die wunderbaren Bilder deiner Tartes, ich freue mich sehr darüber 🙂
      Viele Grüße
      Claudia

  2. Avatar
    Susanne sagt

    Und hier noch das Foto der Tarte Corbeille de fruits – fertig zum Abtransport.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.