Alle Artikel mit dem Schlagwort: Sirup

Weinlimonade Rezept Weinsirup Riesling Merlot Rose Pinot Noir

Limonade au vin
Weinsirup für Weinlimonade
mit BREE Wein

Der Sommer ist in vollem Gange und zeigt sich von seiner heißesten Seite. Bestimmt habt ihr schon über eine Abkühlung nachgedacht oder wie man die tropischen Nächte verbringen kann. Erlaubt ist alles, was abkühlt und erfrischt. Wer einen Pool oder einen Badesee sein Eigen nennen darf, wird sich bestimmt über mangelnde Gäste nicht beklagen können und eventuell zu einer Poolparty einladen. Die anderen stellen einfach ein Plantschbecken im Schrebergarten auf oder spritzen sich mit dem Gartenschlauch auf der Terrasse ab. Der schwitzende Rest der Großstädter – also ich – steckt seine Füße in einen Eimer Wasser oder hüpft in einen öffentlichen Brunnen – wo ein Wille ist, ist auch ein Pool – und hofft dabei auf eine Einladung. Allerdings Vorsicht mit zu schnellen Einladungen, wenn ich an eine Pool Party denke, dann habe ich etwas mehr die abendliche Party aus „La Piscine“ mit Romy Schneider und Alain Delon im Kopf, als auf einem aufblasbaren Flamingo reitend, die gegnerische Einhorn-Kavallerie mittels pneumatischer 4er Düsen Luftdruck-Pull-Wasserpistole bei sengender Sonne auszuschalten. Für mich kann es ruhig ein wenig …

vanille-paste-rezept-pate-de-vanille-2

Pâte de vanille
Vanille-Paste selber machen

So einfach und doch so gut ist mein Rezept für Vanille-Paste ohne Alkohol und heute teile ich mit euch, wie man dieses Zutat selber machen kann. Nie wieder werdet ich euch fragen: „Wo kann ich Vanille-Paste kaufen oder bestellen?“. Versprochen! Vanille hat das ganze Jahr Hochkonjunktur, egal ob Schote, Vanille-Paste, Extrakt oder Vanillezucker, jeder hat bestimmt Vanille in irgendeiner Form zu Hause. Besonders wer sich den süßen Dingen verschrieben hat, so wie ich und ihr auch, ist sicherlich ein „Heavy-User“ wenn es um die Vanille geht. Keine Ahnung welche Mengen ich verbrauche, aber es sind privat bestimmt 5 – 6 Schoten im Monat. Hört sich nicht viel an, aber aufs Jahr gerechnet, kommt doch ganz schön was zusammen, je nach Sorte, Herkunft und Qualität. Deshalb dachte ich, um den Vanille-Junkies unter euch ein wenig Erleichterung zu verschaffen, verrate ich heute mal einen kleinen Spar-Trick. Obwohl ich mir noch nicht so sicher bin, ob dieses Rezept wirklich zur Entlastung des Vanille-Budgets führt, oder schlicht und einfach zu noch mehr Vanille-Konsum. Seisdrum, es spricht viel für die …

Pâte à babas ou à savarins Rezept Sirup

Pâte à babas ou à savarins
Hefeteig für Babas oder Savarins

Dieses Grundrezept ist die Basis für einen der größten französischen Patisserie-Klassiker – der famose Baba au rhum. Dafür wird der Teig in Dariol- oder Savarin-Formen gebacken und mit einem aromatisiertem Sirup und Rhum getränkt und z.B. mit Früchten (meist kandierte Früchte oder Rosinen in Rhum getränkt), Sahne oder Crème pâtissier ausgarniert. Klassischerweise werden auch Rosinen zum Teig gegeben. Aber dem Ausgarnieren oder Tränken von Babas oder Savarins sind keine Grenzen gesetzt, es darf also experimentiert werden! Und ich habe experimentiert in den letzten Wochen (hicks), das werdet ihr im Blog noch merken die nächsten Wochen. Pâte à babas ou à savarins ist ein Hefeteig und hat leichte Ähnlichkeiten mit einem Brioche-Teig. Nur meist etwas weniger reichhaltig und etwas flüssiger. Wie flüssig der Teig sein kann, überrascht manchmal, aber dies soll so sein und ist auch ein wenig abhängig vom verwendeten Mehl und Rezept. Also nicht irritieren lassen und sofort Babas oder Savarins backen. Manchen Hobby-Bäcker irritiert auch der für deutsche Verhältnisse hohe Salzgehalt von 2 % in einem süßen Gebäck. Aber, wie meine treuen Leser …