Brioches & Viennoiseries, Rezepte
Kommentare 19

Rezept für französische Röschen-Brioche »Brioche bouclettes«

Brioche bouclettes Rezept

Die Brioche bouclettes, könnte man mit Kringel- oder Ringel-Brioche übersetzen und wird bei mir ziemlich oft gebacken. Ich liebe diese Form der Brioche, weil sich die einzelnen Röschen, leicht mit den Fingern auseinander brechen lassen. So kann man sich nach und nach, an kleinen Stücken bedienen und merkt gar nicht, wie die Brioche bouclettes ratzfatz aufgegessen ist. Schön in Milchkaffee getunkt, mit Butter und Konfitüre bestrichen oder mit crème de caramel au beurre salé versüßt. Mmh, jeder findet seine Vorliebe, es sich mit der brioche bouclettes gut gehen zu lassen.

Brioche mit Vanille ist nicht original, da die Brioche in Frankreich auch zu würzigem wie Käse gegessen wird. Aber, bei der brioche bouclettes, habe ich immer das Gefühl, dass ich Vanille zum Teig geben muss, damit sie für mich richtig ist.

Nur eins noch, bevor es mit dem Rezept losgeht. Eine richtige Brioche, lebt von ordentlich Eiern und Butter. Ich weiß, Diät geht anders! Auch braucht der Teig Zeit, um gaaanz laaangsam sein Aroma zu entwickeln. Und, die Brioche muss dunkel genug gebacken werden. Das macht sie aus! Alles andere ist für mich, sagen wir mal ein Hefezopf. Auch lecker, aber eben keine Brioche.

Rezept für französische Röschen-Brioche »Brioche bouclettes«

Brioche bouclette crème de caramel au beurre salé Rezept

Zutaten für eine Springform von 24 cm

350 g Mehl Type 405
10 g Hefe
6 g Salz
4 Eier M (200 g)
1 Eigelb (20 g)
225 g Butter
35 g Zucker
½ Vanilleschote
1 El. Puderzucker

Zubereitung

Schritt 1
Alle Zutaten sollten Zimmertemperatur haben. Bitte rechtzeitig aus dem Kühlschrank nehmen.
Butter in Würfel schneiden. Hefe fein zerbröseln. Vanilleschote auskratzen.

Schritt 2
Mehl, zerbröselte Hefe, Vanille, Eier, Zucker und Salz in eine Rührschüssel geben und mit dem Knethaken eurer Küchenmaschine (Stufe 1) zu einem homogenen Teig verkneten. Kann bis zu 10 Minuten dauern. Zu diesem etwas festen Hefeteig, die weichen Butterwürfel geben und weiter verkneten, bis die ganze Butter vom Teig aufgenommen wurde.

Schritt 3
Diesen weichen (schwabbeligen) Teig, mit einem Teigschaber zusammenschieben und mit gut bemehlten Händen (auch zwischen den Fingern) aus der Schüssel heben und zu einer Kugel formen. (Die Finger geschlossen halten. Eure Hände sind kleine Schaufeln und keine Gabeln. Besonders wichtig beim Kneten von weichen Teigen). Die Teigkugel in eine leicht bemehlte Schüssel geben und mit einem Tuch abdecken. 1 Stunde bei Raumtemperatur ruhen lassen. Nicht wundern, wenn der Teig nur leicht aufgegangen ist. Denn die Hefe muss ganz schön Arbeit leisten, um die ganze Butter anzuheben.

Schritt 4
Danach muss der Briocheteig abgeschlagen werden. Also Briocheteig aus der Schüssel nehmen und 2-3 mal so richtig in die Schüssel werfen. Wieder zu einer Kugel formen, abdecken und über Nacht in den Kühlschrank stellen. Hier entwickelt sich ganz langsam, das Aroma eurer Brioche bouclettes.

Brioche bouclettes Zubereitung Rezept

Schritt 5
Eine runde Springform mit Backpapier auslegen.
Über Nacht ist der Teig im Kühlschrank aufgegangen und er wurde wieder viel fester. So ist er perfekt für die weitere Verarbeitung.

Schritt 6
Briocheteig in 2-3 Portionen einzeln aus dem Kühlschrank nehmen. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche 1,5 – 2 mm dünn ausrollen. Mit einem runden oder gewelltem Ausstecher (ca. 7 – 8 cm Durchmesser) Kreise ausstechen. Ein Dessertring oder ein Glas geht auch. Jeweils 3 Kreise versetzt übereinander legen und aufrollen. Die entstandene Rolle, mit einem scharfen Messer in der Mitte durchschneiden. Et voilà – ihr habt Röschen.

Schritt 7
Teigreste wieder zusammenkneten und erneut ausrollen und ausstechen, bis der ganze Teig verbraucht wurde.
Für ca. 30 Röschen benötigt ihr 45 Kreise. Die Röschen in der Springform gleichmäßig verteilen. Zwischen den Röschen ist jetzt noch etwas Platz, aber nach dem Aufgehen, sind sie schön zusammen gerückt. Springform wieder mit einem Küchentuch abdecken und bei Zimmertemperatur 45 – 60 Minuten gehen lassen.

Brioche bouclettes Zubereitung

Schritt 8
Den Ofen auf 180°C vorheizen.
Eigelb mit 1 Teel. Wasser verrühren und die Röschen gleichmäßig mit Eistreiche einpinseln. Auf der mittleren Schiene für 30- 35 Minuten backen. Eventuell nach der Hälfte der Zeit, mit etwas Alufolie abdecken, damit sie nicht zu dunkel wird.
Aber Brioche muss schön braun werden. Ihr wollt es doch original französisch, oder?

Schritt 9
Aus dem Ofen nehmen, leicht abkühlen lassen, mit Puderzucker bestäuben und genießen!

Genuss-Tipp: Am besten mit etwas crème de caramel au beurre salé.

La vie est belle
Eure
La Pâticesse

Kategorie: Brioches & Viennoiseries, Rezepte

von

Claudia

Bonjour, ich bin Claudia und von ganzem Herzen Pâtissière. »Fou de Pâtisserie« wie man in Frankreich sagt und als Teilzeit-Pariserin kenne ich mich mit den neusten Gebäck- und Genuss-Trends aus und weiß genau wie man sie macht. Bei Interesse an meinen Pâtisserie-Workshops, schreibt mir bitte eine Nachricht an workshops@lapaticesse.com

19 Kommentare

  1. Avatar

    Im zweiten Anlauf war er so wie er sein soll:
    Ein wunderbare Brioche. Hat noch eine leichte Hefenote und die Salzkaramellcreme passt bestens dazu.
    Wir haben in mit gutem trockenen Winzersekt verspeist.
    Danke für die ausführliche Anleitung.

    Der nächste Akt, der von diesem Blog nachgebacken wird ist der Kougin amann.

    • La Pâticesse
      La Pâticesse sagt

      Brioche mit Winzersekt – hier sind Kenner am Schlemmen! Freut mich, dass es geschmeckt hat.
      Viele Grüße
      Claudia

  2. Avatar
    Bea sagt

    Die Brioche habe ich mir für das Wochenende vorgenommen. In deinen anderen Rezepten gibst du immer die Größe der Eier an. Welche soll ich hier nehmen?

    • La Pâticesse
      La Pâticesse sagt

      Oh, das ändere ich gleich. Wenn ich nichts schreibe, was ich selten tue, dann sind es M Eier mit einem Gewicht von 50 g (30 g Eiweiß, 20 g Eigelb). Danke für die Info und gutes Gelingen.
      Ein schönes Wochenende für dich
      Claudia

  3. Avatar
    Claudia sagt

    Hallo ich hab eine frage, kann man die Brioch auch einfrieren und später raus nehmen? Wie lang sind allgemein Brioch haltbar? Besten Dank für eine Antwort:-) LG Claudia

    • La Pâticesse
      La Pâticesse sagt

      Hallo Claudia,
      die Brioche kann fertig gebacken eingefroren werden oder du stellst den Teig nach Schritt 3 für 2 Stunden in den Kühlschrank, formst die Brioche und frierst sie direkt danach ein. Dann muss du sie nur im Kühlschrank etwas auftauen lassen und kannst sie bei Bedarf frisch backen.
      Viele Grüße
      Claudia

  4. Avatar
    Yvonne sagt

    Hallo Claudia, das zweite Rezept, das ich aus Deinem tollen Blog nachgebacken habe, war diese Brioche. Sie ist sehr lecker gewesen und Dank der ausführlichen Beschreibung gut gelungen, schau mal:
    Liebe Grüße
    Yvonne

    • La Pâticesse
      La Pâticesse sagt

      Hallo Yvonne,
      hui schön 🙂 ich freue mich, dass alles geklappt und geschmeckt hat.
      Herzliche Grüße
      Claudia

  5. Avatar
    katja sagt

    Hallo liebe Claudia,
    vielen dank für das schöne Rezept! Ich habe eine Brioche-Form, die ich gerne verwenden würde – kann ich diesen Teig auch für eine Brioche à Tête nehmen?

  6. Avatar
    Jürgen Neuhaus sagt

    Hallo Claudia,
    heute hab ich mich mal an die Brioche rangetraut und es hat dank deiner Superanleitung auch prima geklappt. Allein der Duft der beim Backen durch die Wohnung zieht ist es wert sie zu backen. Herrlich!
    Danke fürs Rezept.
    Liebe Grüße aus Köln
    Jürgen
    Brioche bouclettes

    • La Pâticesse
      La Pâticesse sagt

      Hallo Jürgen,
      deine Brioche sieht auch sehr gelungen aus 🙂
      Vielen Dank für das schöne Foto und einen schönen Sonntag noch.
      Claudia

  7. Avatar

    Liebe Claudia,
    das sieht köstlich aus!!!
    Meinst du, ich könnte die Brioche auch füllen? Hätte an Nougat- oder Vanillecreme gedacht. Das würde schon gehen, oder? Ich würde einfach den Teig etwas damit bestreichen…

    Freue mich über deine Antwort.

    Liebe Grüße
    Hannah

    • Claudia
      Claudia sagt

      Hallo Hannah,
      das geht, du kannst z.B. etwas Nougatcreme auf die untere Hälfte jedes Kreises streichen oder beim Einrollen ein Klecks Nougat miteinrollen.
      Viele Grüße
      Claudia

  8. Avatar
    Uschi sagt

    Suchtfactor pur…….. DANKEEEEE. Für dieses Rezept, auch von der Family und Freunde😉😉🤩

    • Claudia
      Claudia sagt

      Hallo Uschi,
      nach Brioche kann man aber wirklich süchtig werden – ich spreche aus Erfahrung 😉
      Viel Spaß noch beim Backen
      Claudia

  9. Avatar
    Marco.N. sagt

    Hallo Claudia,
    Nun hab ich ja doch ein paar Kommentare in deinen Block hinterlassen und Danke für deine Antworten. Ich wollte dir dann doch mal zeigen wie zufrieden dein Blog jemanden machen kann😁
    Und nun liege nach einem Backreichen Vormittag und Verkostung am Nachmittag überfressen und Glücklich auf der Couch, dank deiner Tollen Rezepte.
    Ich muss noch etwas üben um die kleinen Fehler auszubügeln.
    Aber die Resultate haben Potenzial😅
    Ich werde mich auf jedenfall weiter durch deine Rezepte Arbeiten und alles ausprobieren was mir gefällt.
    Schöne Grüße aus Bayern

    Eigentlich wollte ich auch ein Bild von meinen Ergebnissen heute anhängen, aber daran bin ich gescheitert😅

    • Claudia
      Claudia sagt

      Hallo Marco,
      schön 🙂 wenns schmeckt! Vielen Dank für dein Lob und einfach weiter üben.
      Bilder können nicht mehr direkt hochgeladen werden, sondern müssen mir per Mail zugesendet werden, dann lade ich sie zum Kommentar hoch.
      Viele Grüße
      Claudia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.