Rezepte
Schreibe einen Kommentar

Konfetti-Crêpes »Crêpes confettis«

Crêpes confettis

Morgen ist ein guter Tag um Crêpes zu backen. Deshalb gibt es von mir heute schon mal ein farbenfrohes Rezept für Konfetti-Crêpes, welches besonders kleinen Gourmets, viel Freude bereiten wird. Jedes Jahr am 2. Februar, backen in Frankreich, viele Familien mit ihren Kindern zusammen Crêpes. Auch in der Schule oder im Kindergarten, werden oft Crêpes gebacken. Das ist deshalb so, weil am morgigen Tag in Frankreich la fête des crêpes gefeiert wird. So kennen diesen Tag, besonders die Kinder.
Eigentlich ist der 2. Februar la Chandeleur oder wie in Deutschland bekannt, Mariä Lichtmess. Der letzte Tag der Weihnachtszeit. Wer jetzt noch einen Tannenbaum zu Hause hat, räumt diesen bestimmt morgen aus dem Haus.

Ich hatte heute schon kleine Gäste zum Crêpes-Essen. Das besondere an kleinen Gästen ist, dass sie alles besonders schnell können, wie ich finden. Sehr schnell war eine unglaubliche Unordnung in meiner Wohnung. Noch schneller können sie aber erzählen und durch alle Zimmer wuseln. Aber besonders schnell können sie frische Crêpes verschlingen. Man kommt kaum nach mit dem Braten. Und mehr Konfetti ist besser, wie ich heute gelernt habe.

Jetzt aber zum Rezept. Besonders wichtig für Crêpe-Teig ist, dass er schön flüssig, aber mit einer guten Bindung ist. Dann lässt er sich dünn ausbacken, ohne zu reißen oder an der Pfanne zu kleben. Deshalb ist es so wichtig, das Mehl im Teig gut ausquellen zu lassen. Zwei Stunden Wartezeit können lang sein, wenn man einen großen Hunger auf diese französische Spezialität verspürt. Aber es lohnt sich und Vorfreude ist doch die schönste Freude. Besonders, wenn man die Zeit nutzen kann, um leckere Garnituren herzustellen.
Vanillezucker, Zimt und Zucker, Schokocreme, Apfelmuß, Eis oder wie ich, eine Kokoscreme mit Ananaswürfel. In meinen Rezepten findet ihr auch ein Rezept für crème de caramel au beurre salé und pâte praliné noisette. Welche sich beide, hervorragend als Crêpes-Füllung eignen.

Wichtig ist auch, nur wenig Fett in die beschichtete Pfanne zu geben. Sonst werden die Crêpes etwas labberig. Crêpes werden auch nur leicht bis gar nicht gebräunt und sie in der Luft zu wenden, ist keine Pflicht, macht aber Spaß. Schafft ihr dies, sogar mit einer Münze in der rechten Hand, habt ihr den Rest vom Jahr unglaubliches Glück.

Rezept für Konfetti-Crêpes »Crêpes confettis«

Zutaten für ca. 12 Crêpes

100 g Mehl Type 405
2 Eier
1 Eigelb
30 g Puderzucker
2 Prisen Salz
250 g Milch
50 g Butter
Zucker-Dekor-Konfetti

Zubereitung

Schritt 1
Eier, Eigelb und Puderzucker mit einem Schneebesen in einer Schüssel verrühren. Milch und Salz zugeben, weiter rühren. Mehl hinzugeben und glatt rühren, es dürfen keine Klümpchen im Teig sein. Den Crêpes-Teig abdecken und 2 Stunden bei Raumtemperatur stehen lassen.

Schritt 2
50 g Butter in der Mikrowelle schmelzen. 2 Esslöffel von der flüssigen (nicht heißen) Butter unter den Crêpes-Teig rühren.
Eine Pfanne ganz dünn mit etwas von der flüssigen Butter auspinseln. Etwas von dem Crêpes-Teig in die heiße Pfanne geben und gleichmäßig verteilen. Sobald der Teig anfängt in der Pfanne zu stocken, Zucker-Konfetti gleichmäßig auf der Crêpe verteilen. Dann umdrehen und ca. 30 Sekunden weiter braten.
Die Kunst ist es die Konfetti nicht zu verbrennen oder zerschmelzen zu lassen.
Crêpe confettis aus der Pfanne nehmen. Restliche in der Pfanne verbliebenen Zucker-Konfettis, aus der Pfanne entfernen und weitere crêpes confettis braten.

Schritt 3
Die Konfetti-Crêpes einmal zusammenfalten und mit Garnitur nach Wunsch füllen. Ein weiteres Mal zusammenklappen und die Konfetti-Crêpes servieren.

Konfetti Crepes

Zutaten für Kokoscreme mit Ananas

100 g Weiße Schokolade
110 g Sahne
30 g Kokosraspeln
Ananas

Schritt 1
Weiße Schokolade in kleine Stücke brechen und in eine Schüssel geben. Sahne aufkochen lassen, vom Herd nehmen und die Kokosraspel unterrühren. 1 Minuten stehen lassen. Danach zur Schokolade geben, 2-3 Minuten die Schokolade in der Kokos-Sahne schmelzen lassen. Die Creme gut verrühren bis sich die gesamte Schokolade aufgelöst hat. Mit Frischhaltefolie abdecken und 1-2 Stunden in den Kühlschrank stellen.

Schritt 2
Ananas schälen, Strunk entfernen und in kleine Würfel schneiden. Mit etwas Rum marinieren, wenn keine Kinder mitessen.

La vie est belle
Eure
Claudia

Kategorie: Rezepte

von

Claudia

Bonjour, ich bin Claudia und von ganzem Herzen Pâtissière. »Fou de Pâtisserie« wie man in Frankreich sagt und als Teilzeit-Pariserin kenne ich mich mit den neusten Gebäck- und Genuss-Trends aus und weiß genau wie man sie macht. Bei Interesse an meinen Pâtisserie-Workshops, schreibt mir bitte eine Nachricht an workshops@lapaticesse.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.