Alle Artikel mit dem Schlagwort: Französische Klassiker

gateau-des-rois-franzoesischer-dreikoenigskuchen-rezept-couronne-krone

Dreikönigskuchen
Gâteau des rois

Der Dreikönigskuchen ist, neben der Galette des rois, eines der traditionellen Festtags-Gebäcke. Kein Dreikönigstag „Heilige Drei Könige“ am 6. Januar ohne sie. Je nach Region sind sie unterschiedlich beliebt und je nach Geschmack oder überliefertem Rezept variieren sie etwas. Während die Galette des rois eher schlicht erscheint, wird der Gâteau des rois oder Couronne des rois oft üppig mit Früchten, Nüssen und Zucker ausgarniert. Aber eines ist bei allen gleich, die kleine Fève (Bohne bzw. Figur), die miteingebacken wird. Wer sie in seinem Kuchenstück findet, ist König für einen Tag. Im Rezept für Galette des rois habe ich schon etwas darüber geschrieben.

diamants-a-la-vanille-rezept-franzoesische-heidesand-kaffee

Diamants à la vanille oder wie es euch gefällt
Französische Heidesand

Das Rezept für Diamants à la vanille oder wie es euch gefällt … habe ich vor vielen Jahren gelernt und ich mag sie auch heute noch sehr gerne. Das Rezept eignet sich prima dafür, möglichst viel Geschmacksvarianten zu produzieren und dem Klassiker etwas Extravaganz einzuhauchen. Pistazie, Cranberry & Orange, Ingwer, Zimt, Schokolade, Kaffee & Walnüssen, Macadamia & Vanille usw. Es gibt unendliche Möglichkeiten diesem mürben und buttrigem Gebäck eine persönliche Note zugeben. Ich darf nicht vergessen sie mal mit Tonka-Bohne zu testen.

pate-de-nougat-weisse-nougatcreme-rezept-nougat-de-montelimar

Französische weiße Nougatcreme »Pâte de nougat«
für die Pâtisserie oder zum Naschen

Nougat de Montélimar als cremige Variante und zum aufs Brot streichen. Für diese französische Köstlichkeit wird nicht an Honig und Zucker gespart, aber auch nicht an Cranberries, Mandeln und Pistazien. Weil diese klebrige Köstlichkeit nicht oder nur schwer in Deutschland zu bekommen ist, zeige ich euch heute, wie ihr sie ganz einfach selbst machen könnt. Einmal als Grundzutat für die Patisserie und einmal als Nascherei bzw. als Brotaufstrich. Wer Weihnachten gerne Genüsse aus der eigenen Küche verschenkt, sollte ein paar Gläschen Pâte de nougat mit auf die Liste setzen. Denn dieser fabelhafte Aufstrich wird bestimmt viele Fans finden.

Französische Früchte-Tarte Rezept Tarte Corbeille de fruits

Französische Früchte-Tarte »Tarte Corbeille de fruits”

Ein Korb voller Früchte und Beeren, stellt diese bunte Früchte-Tarte dar. Immer im Sommer, wenn es auf dem Markt wirklich alles an Früchten und Beeren gibt, muss ich einfach diese farbenfrohe Tarte backen und mit ihr den Sommer zelebrieren. Diese Art von Tarte ist im Sommer fast in jeder französischen Patisserie oder Boulangerie zu finden und ich bin jedesmal begeistert, wie durch das Arrangieren der verschiedenen Früchte und Beeren, doch immer wieder unterschiedliche Kombinationen und Geschmäcker zustande kommen. Das geniale an dieser Tarte ist, dass man sie wunderbar vorbacken und einfrieren kann. Was ich regelmäßig tue, um an heißen sommerlichen Tagen, eine Tarte aus dem Gefrierschrank nehme zu können und sie einfach nur noch mit frischen Früchten und Beeren belegen muss, um ein kleines Dessert oder eine Süßigkeit zum Nachmittagskaffee servieren zu können, ohne den Ofen anstellen zu müssen. Wer es noch etwas cremig mag, schlägt dazu eine eiskalte Sahne mit etwas Zucker zur Chantilly auf und reicht sie zur Früchte-Tarte. Was genau ist drin in der bunten Früchte-Tarte?

Crème d'amande Rezept französische Mandelcreme

Crème d’amande
Französische Mandelcreme Grundrezept

Die Crème d’amande gehört ganz bestimmt zu DEN Basis-Rezepten der französischen Patisserie und ist unverzichtbar für viele traditionelle Köstlichkeiten, aber auch für moderne und kreative Rezepte unverzichtbar. Außerdem ist sie fester Bestandteil der Crème frangipane und schon alleine wegen ihr, muss man dieses Rezept im Schlaf aufsagen können. Was die meisten Franzosen auch können und wenn nicht, gibt es unglaublich sinnvolle Fertigmischungen in der Backabteilung der Supermärkte zu kaufen. Warum ich mir da ein wenig Augenzwinkern nicht verkneifen kann, klärt sich gleich auf. Was ist eine Crème d’amande? Die französische Mandelcreme ist eine Emulsion aus Butter, gemahlenen Mandeln, Zucker und Eiern. Wunderbarerweise im gleichen Verhältnis zueinander. Das heißt, auf ein Ei (50 g) kommen je 50 g Butter, gemahlene Mandeln und Zucker. Das wars schon, mehr gibt es sich nicht zu merken und so ist sie auch perfekt. Wer von diesem Verhältnis abweicht und den Mandelanteil zu stark erhöht und/oder den Zucker reduziert, braucht sich dann auch nicht über eine zu trockene Crème oder eine schlechte Bindung wundern. Der Geschmack der Crème d’amande ist intensiv …

Pâte sablée Rezept Grundrezept Sandteig Mürbeteig Tarte Tartering

Pâte sablée
Grundrezept für süßen Mürbeteig/Sandteig

Der Pâte Sablée ist einer meiner liebsten französischen Teige. Schön mürbe (sandig) und süß-schmelzend, ist er die perfekte Basis für fast jede süße Tarte, Tartelettes und Plätzchen bzw. süße Petit fours secs. Besonders eignet er sich für Füllungen mit Früchten und ermöglicht geschmacklich auch noch ein paar Anpassungen, je nach Rezept und verwendeter Frucht. Außerdem möchte ich besonders Anfängern diesen Teig ans Herz legen, da auch die Verarbeitbarkeit relativ einfach ist und er sich, wenn man ihn einmal beherrscht, vielfältig einsetzten und abwandeln lässt. Zum Beispiel als Plätzchenteig und mit Vanille oder Kakao aromatisiert, bildet er die Basis, für viele Rezepte der Patisserie. Was ist ein Pâte sablée? Der Pâte sablée ist eine Variante von einem süßen Mürbeteig, manchmal auch Sandteig genannt. Aber ich habe auch schon Plätzchenteig gehört. In Frankreich wird generell, was die Teige anbetrifft, etwas genauer unterschieden. Verschiedene Zusammensetzung und Verarbeitungsmethoden definieren jeden einzelnen Teig. Beim Pâte sablée ist das die großzügige Menge an Butter und Zucker. Wobei der Anteil der Butter immer überwiegen sollte. Als einzige Feuchtigkeitsquelle dient das Ei und …