Alle Artikel mit dem Schlagwort: Rum

Bûche de Noel Rezept Französischer Weihnachtsbaumstamm Schokolade Pflaume Rum Titel

Bûche de Noël
Französischer Weihnachtsscheit
mit Schokolade, Pflaume und Rum

Der französische Weihnachtskuchen schlechthin ist der Bûche de Noël oder auf Deutsch der Weihnachtsbaumstamm oder Weihnachtsscheit. Ich habe das klassische Rezept aus Biskuit und Buttercreme ein wenig modernisiert und schön einfach gehalten, damit an den Weihnachtstagen nicht zu viel Stress aufkommt und auch ungeübte Pâtissiers eine schicke Bûche zaubern können. Was ist drin im Rezept für Bûche de Noël? Die Roulé besteht aus einem schokoladigen Joconde, getränkt mit etwas Rum-Sirup und gefüllt mit einer Ganache montée aus dunkler Schokolade, Pflaumen- oder Zwetschgenmus und einer weihnachtlichen Gewürzmischung für Spekulatius oder Lebkuchen. Die Roulé ruht in einer Ganache montée aus 70 %iger Schokolade und Sahne. Die Ganache montée ist ein idealer Ersatz für eine schwere Buttercreme. Sie schmeckt viel leichter und luftiger und ist damit etwas moderner. Als Boden dient ein schneller Plätzchenteig mit Marzipan und Schokolade. Was gibt es zu beachten beim Rezept für die Bûche de Noël? Die Ganache montée ist einfach und schnell zubereitet. Allerdings ist sie auch schon ein wenig fester als übliche Füllungen für Silikonformen. Damit sich die Ganache montée gut an …

Bostock Rezept Brioche Mousseline Mandelcreme Rosen 3

Bostock
Überbackene Brioche-Scheiben

Pain perdu oder auch French Toast kennt jeder, aber Bostock? Der Bostock ist super flauschig in der Konsistenz, herrlich süß und mit einem intensiven Mandelduft. Dafür werden Brioche-Scheiben einer Brioche Mousseline mit einem aromatisierten Sirup getränkte und mit einer Mandelcreme überbacken. Ganz sicher ist es der Traum einer jeden Brioche – wenn sie einmal altbacken ist – ein Bostock zu werden und Kinderaugen zum Strahlen zu bringen. Viele Franzosen verbinden Kindheitserinnerungen mit diesem Rezept und wer Pain perdu, French Toast oder auch Arme Ritter liebt, wird süchtig nach Bostock werden. Der Bostock in Paris Wie beliebt diese überbackenen Brioche-Scheiben sind, wird schnell klar, wenn man in Paris in die Top-Pâtisserien geht wie z.B. Fauchon (hier habe ich über deren Bostock noisette berichtet), Pierre Hermé, La Pâtisserie des Reves oder auch Café Pouchkine. Seltsamerweise nicht bei deutschen Touristen, die lassen den Bostock gerne mal links liegen. Nie werde ich vergessen, wie einmal im Café Pouchkine eine Touristin meine Frühstücks-Bestellung mit den Worten, das sieht ja langweilig aus, so trocknen Butterkuchen gibt es bei uns auch, wir …

Baba au rhum Rezept Rum Hefeteig Gewürze

Baba au rhum
mit Muscovado Chantilly

Baba au rhum gehört zu den Desserts, die an den kommenden Festtagen gerne serviert werden. Ob es wohl am Rum liegt oder daran, dass Babas au rhum eine lange Tradition haben oder am reichlichen Zucker im Sirup? Auf jeden Fall findet dieser Klassiker über Weihnachten und Silvester reißenden Absatz in den Pâtisserien. Es gibt sie auch als Mini-Babas in Sirup im Schraubdeckelglas oder in den Kühltheken der Supermärkte als fertiges Dessert. Baba au rhum sind in Frankreich nicht wegzudenken, auch wenn nicht jeder Franzose dieses in Sirup getränkte Gebäck liebt. Was genau ist ein Baba au rhum? Das Grundrezept für Babas oder Savarins besteht aus einem etwas reduziertem Brioche-Teig. Klassisch werden Babas in Dariol-Formen gebacken. Dariol-Formen sind kleine becherförmige bzw. zylindrische Portions-Backformen. Dann haben die Babas auch oft Rosinen im Teig und sie sind mit und ohne Chantilly zu bekommen. Obwohl in meinem Rezept die Babas in Savarin-Förmchen gebacken wurden, ist hier die Bezeichnung Baba richtig. Im Allgemeinen kann man sagen, dass sobald Rhum im Spiel ist, es egal ist, ob in der Savarin- oder …