Noël, Rezepte, Weihnachten
Kommentare 8

Christstollen »Brioche de Noël«
Stollen Bourdaloue mit Birne und Tonkabohne

Stollen Rezept Bourdaloue

Dieses Jahr habe ich eine französische Version des Christstollen Klassikers gebacken. Stollen Bourdaloue mit getrockneten Williams-Christ-Birnen, Birnengeist, Marzipan, Mandeln, Vanille und Tonkabohne. Ich kann euch schon mal sagen, er ist wunderbar gelungen und duftet beim Anschneiden einfach sagenhaft nach Mandeln und Birne. Wie sollte es auch anders sein, wenn sich deutscher Christstollen und die französische Tarte bourdaloue in einem Rezept zusammen tun.

Am ersten Advent ist es Tradition bei uns Stollen zu backen, das hat meine Mutter schon so gemacht und nun gehört es seit einigen Jahren zu meinen Backaufgaben in der Vorweihnachtszeit. Jedes Jahr grübele ich darüber nach, welche Version eines Stollen ich dieses Jahr neben dem Klassiker backen könnte. Streifzüge durch die Märkte, Weinhandlungen und Fachgeschäfte gehen den Überlegungen voraus. Nachdem ich mich habe inspirieren lassen, werden die verschiedensten Kombinationen noch gedanklich von mir durchgespielt. Notizen gemacht, Zutaten und Mengen werden verschoben und dann doch wieder alles verworfen. Mal zu exotisch, zu simple, zu wenig Winter und Weihnachten für ein gutes Stollen Rezept oder einfach noch nicht fertig gedacht und deshalb aufs nächste Jahr verschoben. Ihr seht schon, so ein Weihnachtsstollen kann eine ernste Angelegenheit sein.

Rezept für Christstollen Bourdaloue »Brioche de Noël«

Zutaten für 1 Stollen

Wichtige Backutensilien
Rollholz 50 cm*
Küchenmaschine
Alufolie oder Stollenform*

Christstollen-Teig
150 g Sultaninen
50 g Williams-Christ-Geist*
40 g Wasser
500 g Mehl 405
140 g Zucker
110 g Milch
1 Würfel frische Hefe
100 g Marzipan Rohmasse
1/2 Tonkabohne*
1/2 Vanillestange
300 g Butter
1/2 Teel. Salz
150 g getrocknete Birnen
100 g Mandelblättchen
40 g Puderzucker

Zubereitung

Schritt 1
Am Vortag Sultaninen vorbereiten. Sultaninen in eine Schüssel geben. Wasser, Williams Christ Geist und 25 g des Zuckers in einem kleinen Topf aufkochen und heiß über die Sultaninen gießen. Abdecken und über Nacht in den Kühlschrank stellen.

Schritt 2
Alle Zutaten sollten Zimmertemperatur haben. Bitte rechtzeitig abwiegen und bereit stellen (1). Marzipan 15 Minuten in die Gefriertruhe geben und danach fein reiben. Die getrockneten Birnen in kleine Würfel schneiden.

Schritt 3
Den Vorteig vorbereiten. Milch auf ca. 25°C erwärmen, Hefe zerbröselt zugeben und in der Milch durch Rühren auflösen. 40 g vom Mehl abwiegen und mit 10 g Zucker zu der Hefemilch geben (2). Alles verrühren und abgedeckt für ca. 25 Minuten gehen lassen (3).

Stollen Bourdaloue Zubereitung 1

Schritt 4
Mehl, ausgekratzte Vanilleschote, geriebene Tonkabohne, 250 g Butter, geriebenes Marzipan, 70 g Zucker und das Salz in eine große Rührschüssel geben (4). Den gegangen Vorteig darüber gießen und mit dem Knethaken der Küchenmaschine auf erster Stufe zu einem glatten Teig verkneten. Teig 30 Minuten ruhen lassen (5).

Schritt 5
Eingeweichte Sultaninen, Mandelblättchen und gewürfelte Birnen zum Teig geben (6). Gleichmäßig aber langsam unterkneten. Die Trockenfrüchte sollen nicht zermatscht werden.

Stollen Bourdaloue Zubereitung 2

Schritt 6
Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einem Laib formen (7). Auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und abgedeckt bei Zimmertemperatur 1 Stunde gehen lassen.

Schritt 7
Mit einem Rollholz von der Mitte aus den Teig eindrücken und zum Rand hin ausrollen (8). Den ausgerollten Teil etwas über die Mitte hinaus klappen und leicht fest drücken (9). Abgedeckt bei Zimmertemperatur eine weitere 1 Stunde gehen lassen.

Stollen Bourdaloue Zubereitung 3

Schritt 8
Backofen auf 180°C vorheizen.
Damit keine verkohlten Sultaninen beim Backen entstehen, müssen sie versenkt werden. Mit dem Zeigefinger die Sultaninen zurück in den Teig drücken. Darüber den Teig wieder etwas verschließen 10).

Schritt 9
Eine Alumanschette basteln und locker (1,5-2 cm Rand um den Teig lassen) um den Christstollen legen (11).

Schritt 10
Den Stollen auf mittlerer Schiene 50-60 Minuten bei 180°C backen. Nach 25-30 Minuten kann die Manschette abgenommen werden, damit der Stollen etwas breiter wird. Wer das nicht mag, lässt sie dran. Den Backvorgang regelmäßig kontrollieren und den Stollen, wenn er zu braun werden sollte, mit Alufolie abdecken.

Schritt 11
Den Stollen aus dem Ofen nehmen und sofort mit 50 g flüssiger Butter bestreichen und mit dem restlichen Zucker bestreuen. Auskühlen lassen (12). Danach in Alufolie einpacken und eine Woche an einem kühlen Ort ruhen lassen. Vor dem Servieren mit Puderzucker bestäuben.

La vie est belle
Eure
Claudia

Kategorie: Noël, Rezepte, Weihnachten

von

Claudia

Bonjour, ich bin Claudia und von ganzem Herzen Pâtissière. »Fou de Pâtisserie« wie man in Frankreich sagt und als Teilzeit-Pariserin kenne ich mich mit den neusten Gebäck- und Genuss-Trends aus und weiß genau wie man sie macht. Bei Interesse an meinen Pâtisserie-Workshops, schreibt mir bitte eine Nachricht an workshops@lapaticesse.com

8 Kommentare

  1. Avatar
    Gisela Klein sagt

    Bei so einem herrlichen Rezept werfe ich glatt alle guten Vorsätze über Bord. Leute, es ist Weihnachten!!!!!

    • La Pâticesse
      La Pâticesse sagt

      Danke liebe Gisela. Mir fällt es auch schwer bei den vielen Versuchungen zu widerstehen, aber dem Stollen ist die ganze Familie erlegen. Muss diese Woche Nachschub backen …

  2. Avatar
    Irina sagt

    Liebe Claudia,
    ich backe schon zweite Mal deinen Stollen (innerhalb zwei Wohen!). Hammer!
    Sehr elegantes Geschmack und was mir besonders gefällt, dass er nicht zu süß ist. Birnen und Willams bringen eine sehr feine Note. Danke für das Rezept und
    Merry Christmas!

    • La Pâticesse
      La Pâticesse sagt

      Liebe Irina,
      toll 🙂 dieser Stollen ist mittlerweile der Familien-Lieblingsstollen bei uns.
      Da freue ich mich natürlich umso mehr, dass er auch bei euch so gut ankommt.
      Dir und deiner Familie & Hund ein schönes Weihnachtsfest
      Claudia

  3. Avatar
    Wolfgang Schuy sagt

    Beim ersten Mal habe ich keine getrockneten Birnen bekommen, ich habe mir mit selbst getrockneten Nashi-Birnen geholfen. Schälen, in Scheiben schneiden und im Backofen bei 120°C trocknen bis sie eine cremige Konsistenz haben. Seitdem verwende ich das Rezept nur noch mit der Änderung in der Rezeptur. Und noch einen Tip; nicht eine Woche ruhen lassen sondern, nur wers aushält, mindestens eine Woche ruhen lassen geht bis zu 8 Wochen, dann ziehen die Aromen erst richtig schön durch.
    Wolfgang

    • La Pâticesse
      La Pâticesse sagt

      Wenn das Rezept für dich so funktioniert, dann weiter so!
      Ich denke die lange Ruhezeit von Stollen ist bekannt. Man sollte ihn halt nicht unter eine Woche anschneiden.

  4. Avatar
    Jessica sagt

    Liebe Claudia,
    früher habe ich Stollen überhaupt nicht gegessen… aber dieser Stollen schmeckt einfach großartig und besonders!
    Ich kam mit dem nachbacken (aufgrund vieler Bestellungen innerhalb der Familie und im Freundeskreis) kaum hinterher…
    Viele Grüße,
    Jessica
    Christstollen mit Birnen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.