Alle Artikel in: Noël

Rezepte für die Advents- und Weihnachtszeit

diamants-a-la-vanille-rezept-franzoesische-heidesand-kaffee

Diamants à la vanille oder wie es euch gefällt
Französische Heidesand

Das Rezept für Diamants à la vanille oder wie es euch gefällt … habe ich vor vielen Jahren gelernt und ich mag sie auch heute noch sehr gerne. Das Rezept eignet sich prima dafür, möglichst viel Geschmacksvarianten zu produzieren und dem Klassiker etwas Extravaganz einzuhauchen. Pistazie, Cranberry & Orange, Ingwer, Zimt, Schokolade, Kaffee & Walnüssen, Macadamia & Vanille usw. Es gibt unendliche Möglichkeiten diesem mürben und buttrigem Gebäck eine persönliche Note zugeben. Ich darf nicht vergessen sie mal mit Tonka-Bohne zu testen.

spekulatius-sterne-rezept-etoiles-speculoos-zimt

Französische Spekulatius-Sterne
Étoiles Spéculoos

Wegen den warmen Gewürzen und dem malzigen Muscovado-Zucker, passen diese Spekulatius Sterne einfach perfekt in die vorweihnachtliche Zeit. Bei Tee, Kaffee oder Glühwein und Kerzenschein, träumen sich viele gerne in nostalgische Zeiten zurück. Deshalb habe ich euch ein Rezept für Spekulatius Sterne im Vintage-Charme mitgebracht. Buchweizenmehl, Muscovadozucker, Spekulatius-Gewürze und eine wie Raureif anmutende Oberfläche, erinnern sofort an alt vergangene Tage. Das Rezept ist ganz einfach, aber durch die besonderen Zutaten, die eher selten in Spekulatius-Teigen zu finden sind, ist es fast schon wieder ein wenig besonders. Außerdem, haben sie einen tollen Sound beim Abbeißen und Zerkauen. Ich liebe es, wenn es erst knackt und dann noch durch den Zucker ganz sanft knirscht. Herrlich! Wie werden die Spekulatius Sterne gemacht? Wirklich ganz einfach und in einem Multizerkleinerer mit Edelstahlmesser, sind die Sterne in knapp 3 Minuten verknetet. Praktisch ist, dass der Teig auch am Abend vorher zubereitet werden kann und einfach über Nacht im Kühlschrank ruht, wenn man mag. Wichtig ist für dieses Rezept, dass die Mehle mit dem Backpulver, den Gewürzen und dem Salz einmal …

Baba au rhum Rezept Rum Hefeteig Gewürze

Baba au rhum
mit Muscovado Chantilly

Baba au rhum gehört zu den Desserts, die an den kommenden Festtagen gerne serviert werden. Ob es wohl am Rum liegt oder daran, dass Babas au rhum eine lange Tradition haben oder am reichlichen Zucker im Sirup? Auf jeden Fall findet dieser Klassiker über Weihnachten und Silvester reißenden Absatz in den Pâtisserien. Es gibt sie auch als Mini-Babas in Sirup im Schraubdeckelglas oder in den Kühltheken der Supermärkte als fertiges Dessert. Baba au rhum sind in Frankreich nicht wegzudenken, auch wenn nicht jeder Franzose dieses in Sirup getränkte Gebäck liebt. Was genau ist ein Baba au rhum? Das Grundrezept für Babas oder Savarins besteht aus einem etwas reduziertem Brioche-Teig. Klassisch werden Babas in Dariol-Formen gebacken. Dariol-Formen sind kleine becherförmige bzw. zylindrische Portions-Backformen. Dann haben die Babas auch oft Rosinen im Teig und sie sind mit und ohne Chantilly zu bekommen. Obwohl in meinem Rezept die Babas in Savarin-Förmchen gebacken wurden, ist hier die Bezeichnung Baba richtig. Im Allgemeinen kann man sagen, dass sobald Rhum im Spiel ist, es egal ist, ob in der Savarin- oder …

Mendiants au chocolat Rezept Schokoladentaler aus der Provence

Mendiants au chocolat
Schokoladentaler aus der Provence

Schokoladen Mendiants aus der Provence sind eine klassische französische Weihnachts-Leckerei. Mein Rezept für Mendiants au chocolat ist ganz einfach herzustellen und wenn alles gut vorbereitet wurde, können auch Kinder beim Verteilen der Trockenfrüchte und Nüsse auf der Schokolade helfen. Um dieses Jahr ein wenig Abwechslung in das traditionelle Rezept zu bringen, habe ich weiße Kuvertüre mit gefriergetrockneten Himbeeren und gehackten Pistazien belegt, was einen schönen Kontrast zu den klassischen Mendiants ergibt. Besonders kleine und große Mädchen wissen diese pink-grüne Kombination zu schätzen. Ganz guuuut finde ich aber die Mendiants mit dem kandierten jungen Ingwer aus Thailand. Genau richtig nach einem großen Weihnachtsmenü. Was ist die Geschichte bzw. Tradition hinter den Mendiants au chocolat? Mendiants au chocolat oder auch Quatre Mendiants (4 Bettler) sind eine französische Schokoladenspezialität und gehören zu den Treize Desserts (13 Weihnachtsdessert) aus der Provence. Nach dem weihnachtlichen Festmahl aus sieben Gängen (7 Sakramente) werden diese 13 verschiedenen Desserts genossen und sollen für das kommende Jahr Glück bringen. Natürlich nur, wenn man auch von allen Desserts etwas genascht hat. Die Trockenfrüchte und Nüsse …

Galette des rois Rezept

Galette des rois
Französischer Dreikönigskuchen

Nach vielen Jahren und unterschiedlichen Rezepten für eine Galette des rois und mit unterschiedlichsten Füllungen wie Orange-Schokolade, Pistazie und auch Caramel, muss ich zugeben, der Klassiker schmeckt mir einfach am besten. Crème frangipane, was für ein Wort! Eine Crème d’amande mit Rum aromatisiert und Crème pâtissière mit Vanille zusammengerührt, ergibt diese sagenhaft leckere und saftige Füllung für die Galette des rois. Wie immer habe ich für mein Galette des rois Rezept, meinen Pâte feuilletée inversée / Blätterteig inversée (verkehrt herum) selbst gemacht und kurz vor Ende der Backzeit, noch mit etwas Zucker karamellisieren lassen. So schmeckt der Blätterteig inversée noch besser und bekommt zusätzlich einen schönen Glanz. „Le roi boit !“ Die Tradition zur Galette des rois Diesmal war ich dran und musste die Galette des rois backen. Als amtierende Königin, wurde mir diese Ehre, nach vielen Jahren das erste Mal wieder zugedacht. Vor fast genau einem Jahr, hatte ich das Glück, die Fève (kleine Porzellanfigur) in meinem Stück Galette des rois zu finden. Es war ein lustiger Abend mit viel Cidre (der gehört einfach …

Cake pain d'épices Gewürzkuchen Rezept

Französischer Gewürzkuchen
Cake pain d’épices

Mein Rezept für französischen Gewürzkuchen oder Cake pain d’épices ist eine wunderbare Alternative zum klassischen Gewürzbrot Pain d’épices. Mit Kastanienmehl, braunem Zucker, vielen Gewürzen und Orangenmarmelade, steht er dem Pariser Original von Ladurée in nichts nach. Für mich verkörpert er einfach die Weihnachtszeit. Mit seinem wunderbaren Duft nach Gewürzen und Honig, bringt dieser kleine Kuchen, sofort feierliche Stimmung ins Haus. Häufig wird er als Mitbringsel zu einem Besuch gekauft. Leider ist die tolle Dekoration nicht dabei. (Hm, beim nächsten Mal nachfragen!) Ihr könnt ihn zum Kaffee servieren oder als Dessert mit einer Kugel Walnusseis. Ich habe gleich ein paar mehr gebacken und in Folie verpackt. So wartet dieses kleine weihnachtliche Geschenk, auf seine baldige Auslieferung. Rezept für französischen Gewürzkuchen – Cake pain d’épices Zutaten für 6 – 8 Portionen Wichtige BackutensilienHandmixer oder Küchenmaschine mit SchlagbesenKastenkuchenform / Königskuchenform ca. 20 x 11,5 x 7 cm* Pâte à cake100 g Butter4 Eier150 g brauner Zucker100 g Orangenmarmelade125 g Milch200 g Mehl Type 40550 g Kastanienmehl10 g Backpulver1 g Salz1 Teel. Quatre-épices oder Fünf-Gewürzmischung (Fenchel, Sternanis, Zimt, Pfeffer, …