Chocolats et Confiserie, Rezepte

Mystische Gin-Pralinen
mit Needle Blackforest Gin

Gin-Pralinen Rezept Bonbons Fichtennadeln Kuvertüre

Mystisch wie der Schwarzwald sind auch diese Gin-Pralinen. Dunkel und grün wie ein märchenhafter Wald, aber auch kupferglänzend wie die Schätze, welche es dort zu entdecken gibt. Mit einer Ganache aus dunkler Schokolade, dem einzigartigen Duft von Fichtennadeln und dem typischen Gin-Aroma nach Wacholderbeeren, sind diese Pralinen ein nicht zu süßer, aber sehr intensiver Genuss.

Gin-Pralinen Bonbons Chocolat Rezept

Wie kam es zum Rezept für die mystischen Gin-Pralinen?

Ich war wirklich gespannt, was mich erwartet, wenn ich den Echtholzkorken aus der Flasche drehe. Vorgestellt und gehofft hatte ich auf einen intensiven Duft nach Fichtennadeln, denn ich liebe Fichtennadelhonig und eingelegte Tannenspitzen. Mein erster Eindruck war sehr positiv. Keine halben Sachen, ganz nach meinem Geschmack und wirklich außergewöhnlich. Auch die Verkostung war überzeugend und zuerst dachte ich an die Kombination mit einer Milchschokolade, aber letztendlich war es die Kombination aus einer dunklen 70 %igen Schokolade und dem Needle, welche das Rennen gemacht hat. Kennt ihr den Moment, wenn etwas unerwartet gut miteinander harmoniert und gleichzeitig auch ungewöhnlich und besonders schmeckt? Herausgekommen sind tief-schokoladige Pralinen mit intensiven Aromen nach Fichtennadeln, Gewürzen und Gin. Apropos Gewürze, neben Wacholderbeeren und von Hand gepflückten Fichtennadeln aus dem Schwarzwald, enthält dieser Gin auch noch Lavendel, Ingwer, sonnengereifte Zitronen und Orangen, aber auch Piment und Zimt. Der Rest der Rezeptur ist natürlich geheim.

Mystische Gin-Pralinen Needle Blackforest Gin

Bestimmt sind diese Gin-Pralinen nichts für die ganz Süßen unter euch, aber für die Liebhaber von intensiven, aromatischen und kräftigen Pralinen, sind sie bestimmt eine Versuchung und passen wunderbar in die Weihnachtszeit – auch als süßes Geschenk aus der eigenen Küche.

Wenn ihr wissen wollt, wie es zur Farbkombination der Schokoladen-Hohlkörper kam, dann schaut mal auf die Seite von Needle Blackforest Gin und entdeckt noch viele weitere Informationen zum Needle Gin.

Gin-Pralinen Needle Blackforest Gin

Gewinnspiel BEENDET: Gewinne 1 von 2 Needle Blackforest Gin Paketen

Wenn du über 18 Jahre bist und Lust bekommen hast, dich vom Fichtennadel-Gin aus dem Schwarzwald selbst zu überzeugen, dann schaue unbedingt vorher in die Teilnahmebedingungen und versuche dein Glück hier. Zu gewinnen gibt es für dich 1 von 2 Fichtenduft-Pakete mit je 0,5 L Needle Blackforest Gin in der grünen Apothekerflasche und zwei original Needle Gin Gläser. Beantworte mir einfach (bis zum 27.12.2018) unter dem Rezept für die mystischen Gin-Pralinen folgende Frage:
Auf welche Geschenke, aus der eigenen Küche, dürfen sich deine Lieben freuen?

Rezept für mystische Gin-Pralinen

Gin Pralinen Rezept Bonbons chocolate Formpralinen


Zutaten für 24 Gin-Pralinen

Wichtige Pralinenutensilien s. Bezugsquellen
Pralinenform MA5000 Halbkugeln 30 mm
Schokoladenspachtel
Spritzbeutel
Thermometer

Needle Gin Ganache
105 g dunkle Schokolade 70 %
100 g Sahne 35 %
15 g Glukosesirup
10 g Zucker
20 g Needle Gin

Hohlkörper
300 g dunkle Kuvertüre 70 %

Décor
Perlglanzpuder und/oder Schokoladenfarben
Eventuell Kakaobutter

Zubereitung

Schritt 1
Die Pralinenform mit Watte und eventuell etwas Alkohol polieren und danach nach Wunsch mit eingefärbter Kakaobutter und/oder Perlglanzpigmenten „schminken“.

Schritt 2
Dunkle Kuvertüre nach Herstellervorgabe temperieren (45-50/28/31-32) und unter Zuhilfenahme eines Spritzbeutels füllen. Mit dem Schokoladenspachtel gegen die Form klopfen, damit die Luftbläschen an die Oberfläche steigen können. Danach die Form umdrehen, damit die Kuvertüre aus der Form laufen kann. Dabei mit dem Schokoladenspachtel wieder gegen die Form klopfen, damit dünne Hohlkörper entstehen können. Zum Schluß die Form mit dem Schokoladenspachtel einmal abziehen, um saubere und glatte Ränder an den Hohlkörpern zu erhalten. Bei 16-17 °C ca. 30 Minuten kühlen.

Gin-Pralinen Rezept Needle Blackforest Gin Zubereitung 1

Schritt 3
Sahne mit Glukosesirup und Zucker einmal aufkochen lassen und in 2-3 Portionen über die zerkleinerte Kuvertüre gießen. Dabei gut rühren (ohne Luft einzuarbeiten) bis eine glänzende Ganache/Emulsion entstanden ist. Den Gin unterrühren bis sich alles gut verbunden hat. Bei 31 °C kann die Ganache, unter Zuhilfenahme eines Spritzbeutels, in die vorbereiteten Hohlkörper gefüllt werden.

Schritt 4
Für 15 Minuten kühl stellen und die Pralinen mit temperierter Kuvertüre verschließen. Die überflüssige Kuvertüre mit dem Schokoladenspachtel in einem Rutsch von der Form abziehen.

Gin-Pralinen Chocolate Bonbons Rezept Zubereitung 2

Schritt 5
Die Pralinenform für 10 Minuten bei ca. 16 °C stehen lassen, bis die Kuvertüre nicht mehr an den Fingern klebt. Danach für 20 Minuten in den Kühlschrank geben und die Pralinen aus der Form lösen.

Nach 12 bis 24 Stunden können die Pralinen genossen werden und sind ca. 2 Woche haltbar.

La vie est belle

Eure
La Pâticesse

71 Kommentare

  1. Lisa Effertz sagt

    Eine bunte Tüte voller Plätzchen. 🙂
    Tolles Rezept wieder! Deine Anleitungen machen es einfach selbst so wundervolle Ergebnisse zu erzielen

    • La Pâticesse sagt

      Vielen Dank Lisa
      und Plätzchen sind immer eine tolles Geschenk. So wird der Plätzchenteller noch bunter.

    • Hallo liebe Claudia, für Freunde gibt es einen selbstgemachten Stollen (schon fertig) und für die Famile will ich mich dieses Jahr an selbstgemachtem Konfekt versuchen. Ich würde mich freuen, diesen interessanten Gin probieren zu dürfen.
      Frohes Fest wünsche ich dir!
      Evi

      • La Pâticesse sagt

        Also schon ein perfekt gelagerter Stollen und zum Weihnachtsfest ein Muss 🙂
        Frohes Fest auch für dich und deine Familie
        Claudia

  2. Marja C. Paasch sagt

    Salut,
    Schwarze Walnüsse, verschiedene Chutneys, Konfitüren…
    Aber ehrlich gesagt aus dem Vorrat. Ein Hirntumor hat mich diesen Sommer außer Gefecht gesetzt.

    • La Pâticesse sagt

      Liebe Marja,
      ich wünsche dir von Herzen viel Kraft und liebende Unterstützung!
      Schwarze Walnüsse sind ein geniales Geschenk und psst…die gibt es von mir auch dieses Jahr 😉

  3. Sharareh Ayuby sagt

    Hallo liebe Claudia , für meine Familie gibt’s in der Weihnachtszeit viele leckere Plätzchen und gutes Essen. Ich würde mich sehr freuen, wenn ich noch dazu diese leckeren Gin gewinnen könnte.
    Ich wünsche dir und deiner Familie ein schönes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ♥️

    • La Pâticesse sagt

      Hallo Sharareh,
      auch für dich und deine Lieben ein schönes Fest.
      Leider würden der Gin – im Falle eines Gewinns – es erst nach Weihnachten zu dir schaffen. Aber hej… Silvester kommt auch noch!

  4. Anna Wagner sagt

    Meine Liebsten dürfen sich unter anderem auf einen saftigen Butterstollen freuen.
    Klasse Rezept! Wird auf jeden Fall ausprobiert!
    Wünsche dir besinnliche Weihnachten 🙂

    • La Pâticesse sagt

      Auch ein schönes fest für dich Anna
      und selbst gemachter Butterstollen hört sich köstlich an!

  5. Lea Exlq sagt

    Von mir gibt es dieses Jahr Plätzchen, den ersten eigenen Honig und Bärenfang (Honiglikör), der aus der „Resteverwertung“ nach dem Honig schleudern entstanden ist.
    Wenn die Zeit reicht, dann vielleicht sogar zum ersten mal seit dem Studium wieder Pralinen, nachdem deine letzten beiden Rezepte doch sehr dazu einladen ausprobiert zu werden!

    • La Pâticesse sagt

      Boah, eine Imkerin und eigener Honig! Ich bin immer ganz platt, wenn ich lese, was ihr für tolle Sachen macht, Berufe und Hobbys habt.

  6. Claudia sagt

    Liebe Pâticesse,
    ich find’s schade,dass die tollen Rezepte jetzt immer mit Werbung gekoppelt sind. Dennoch danke fürs Rezept und Frohe Weihnachten.
    Gruss Claudia

    • La Pâticesse sagt

      Hallo Claudia,
      die Werbepartner ermöglichen es, dass ich mir Zeit für den Blog nehmen kann. Wäre doch schade, wenn ich mein Wissen nicht mehr teilen würde, oder?
      Die Rezepte sind nicht weniger kreativ und auch nicht weniger informativ oder ausführlich und mit genauso viel Hingabe wie immer. Ich glaube vielen Lesern ist nicht bewußt, dass manche Rezepte auch mal 20 Stunden Arbeitszeit benötigen, bis sie veröffentlicht werden und es hier im Blog viele Informationen gibt, welche teilweise in Deutschland so nicht zu finden sind, mal abgesehen vom kostenlosen 24/7 E-Mail-Support.
      Trotzdem, auch für dich und deine Lieben ein schönes Fest und einen guten Rutsch.
      Claudia

  7. Sarah sagt

    Gin-Pralinen, was für eine tolle Idee, die werde ich ausprobieren! Ich verschenke in diesem Jahr, neben selbstgemachtem Gebäck, Trüffel mit gesalzenem Karamell.
    Vielen Danke für das Rezept!

    • La Pâticesse sagt

      Hallo Sarah,
      Trüffel mit gesalzenem Karamell, köstlich! Da waren die Lieben aber gaaaanz besonders lieb dieses Jahr 😉

  8. Hallo Claudia, wir verschenken auch wieder den Honig unserer Bienen, sowie einen Quittenlilör, den ich dies Jahr erstmalig ausprobiere. Meine Quittenbäume (auf dem Bienengrundstück) haben dies Jahr fantastische Früchte getragen- so dass ich experimentieren konnte. Ich bin schon sehr gespannt! U
    Und sollte damit irgendwas schiefgehen, gehe ich in den Stall und hole Eier für frischen Eierlikör 😉
    Geht das Gewinnspiel heute schon los, oder startet es erst am 19.12. (s. Teilnahmebedingungen)?
    Lieben Dank und noch einen schönen Advent, Anna

    • La Pâticesse sagt

      Hallo Anna,
      das war ein Tipper und schon korrigiert – du bist im Lostopf!
      Wahnsinn, noch eine Imkerin, dann muss ich bald mal Rezepte mit Honig machen. Ich liebe Honig und Eierlikör 🙂

  9. Claudia sagt

    Hallo Claudia,
    Deine Rezepte sind immer der Hammer. Ein Gin mit „Fichtennadelduft“ hört sich spannend an – den würde ich gerne probieren.
    Ich verschenke neben Plätzchen auch eine leckere Kirschmarmelade mit Rosmarin und Balsamico – passt wunderbar zu Käse.
    Schöne Weihnachten und viele Grüße
    Claudia

    • La Pâticesse sagt

      Vielen lieben Dank Claudia 🙂
      Kirschmarmelade mit Rosmarin und Balsamico kenne ich auch. Ganz leckere Geschichte, damit möchte man gerne beschenkt werden!

  10. Ein Gin aus dem Schwarzwald! Da bekomme ich gleich „Heimweh“. Habe als Kind immer die Sommerferien bei meinen Großeltern im Süd-Schwarzwald verbracht…schöne Zeiten!
    Meine Familie und Freunde warten jedes Jahr auf ihre Plätzchen-Tüten. Gerne verschenke ich aber auch Bratapfel-Marmelade oder Doce de Tomate (portugiesische Tomatenmarmelade).
    Wünsche allen eine frohe Weihnachtszeit!
    LG Vera

    • La Pâticesse sagt

      Hallo Vera,
      na endlich ein Schwarzwaldmädel im Herzen. Ich frag mich schon wo die Schwarzwälder bleiben…
      Doce de Tomate wird gleich gegoogelt.
      Am liebsten hätte ich einen bunten Korb mit all euren fabelhaften Spezialitäten 🙂

  11. Felicitas Glaab sagt

    Es gibt wie immer Plätzchen – 12 Sorten sind es dieses Jahr schon, aber zusätzlich habe ich mich dieses Jahr das erste Mal an Quittengelee gewagt. Zusätzlich darf ein leckerer Zitronen-Ingwer-Likör und der leckere Silvesterpunsch nach Omas Rezept nicht fehlen!

    • La Pâticesse sagt

      Hallo Felicitas (toller Name),
      das wäre alles auch absolut nach meinem Geschmack!

  12. Hallo Claudia,

    von mir gibt es in diesem Jahr lecker selbstgemachte Panettone.
    Deine Pralinen sehen sensationell aus.

    Frohe Weihnachten und liebe Grüße
    Tina

    • La Pâticesse sagt

      Danke dir Tina,
      Panettone ist genial! Perfekt für’s Weihnachtsfrühstück.

  13. Petra sagt

    Liebe Claudia,
    Deinen Pralinen sehen phantastisch aus und passen farblich super zum Fest. Meine Lieben dürfen sich auf Mediants in Zartbitter und Weiß mit selbst kandiertem Ingwer, karamellisierten Nüssen und Aprikosenstückchen freuen. Dazu gibt es Chili-Orangen-Schoko Löffel, die nur noch darauf warten, mit heißer Milch übergossen zu werden.
    Ich wünsche Dir und Deiner Familie ein wunderschönes Weihnachtsfest und einen guten Start in ein besonders erfolgreiches neues Jahr. Auf Deine kreativen Vorstellungen bin ich auch 2019 schon sehr gespannt.

    • La Pâticesse sagt

      Liebe Petra,
      vielen Dank und deine Geschenke aus der Küche hören sich alle sehr köstlich an.
      Ich wünsch dir und deiner Familie auch ein schönes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch in das neue Jahr.

  14. Guddi sagt

    Liebe Claudia,
    Vielen lieben Dank für all Deine fantastischen Rezepte in den letzten Jahren! Sie erhöhen doch die Lebensqualität ungemein! Ich freue mich besonders über diese Idee mit dem Fichtennadelgin, da ich gerne mit ein paar Tröpfchen Alkohol backe. So bekommen auch ein paar ganz liebe Menschen von mir zu Weihnachten selbst hergestellte Vanilleessenz aus Vodka mit echten Vanillestangen, abgefüllt in kleinen 0,3 Liter Flaschen. Es dauert ca. 3 Monate, bis die Essenz gut ist, aber dafür hält sie sich auch sehr lange.
    Ich wünsche allen hier ganz frohe Weihnachten und das Ihr alle kräftig backt und kocht und gesund bleibt!
    Alles Gute, Gudrun

    • La Pâticesse sagt

      Vielen lieben Dank Guddi,
      sozusagen Geschenke mit kleinem Schwips. Ich wünsche dir auch ein schönes Fest und gutes Gelingen beim Backen & Kochen.

  15. Ruth Lansing sagt

    Hallo, wie jedes Jahr gibt es verschiedene selbstgebackene Plätzchen. Dieses Jahr mache ich das erste mal einen sehr aufwendigen Nachtisch. Inspiriert von diesem Blog. Hoffe es wird so wie ich es mir vorgestellt habe. LG Ruth

    • La Pâticesse sagt

      Liebe Ruth,
      das freut mich natürlich sehr und ich wünsche dir gutes Gelingen und ein schönes Weihnachtsfest.

  16. Tassi sagt

    Ich habe 9 verschieden Sorten Plätzchen gebacken und an Freunde und Bekannte verschenkt. Das Schenken hat mir selbst am meisten Freude bereitet.

    • La Pâticesse sagt

      Oh ja das kenne ich – das Verschenken macht mir auch riesig Spaß!

  17. S.Kunzendorf sagt

    sie dürfen sich natürlich über eine Schachtel selbstgemachter Pralinen freuen

    • La Pâticesse sagt

      Super Idee Susanne und ein besonderes Geschenk 🙂

  18. Martina V. sagt

    Liebe Claudia,
    ich liebe Gin. Und dieses Ginpralinenrezept hört sich mega gut an 😀
    Bei mir gibt es ganz viel selbstgemachtes zu verschenken. Ich habe Caramell-Meersalz-Creme, Toffee, Honiglikör, Kräuterlikör, Kaffeelikör, Bratapfel-Glimmer-Likör, Johannisbeerlikör, verschiedene Plätzchen, verschiedene Pralinen, selbstgemachte Kosmetik ……. und auch noch selbstgebastelte Weihnachtskarten…….. also fürs leibliche Wohl meiner Lieben ist mehr als gesorgt 😀
    LG und noch eine schöne Woche
    Martina

    • La Pâticesse sagt

      Martina du bist ja wahnsinnig 🙂 Das hört sich alles sooo toll an und war eine menge Arbeit. Dich muss man sich zur Freundin machen!
      Frohes Fest für dich und deine Familie.
      Claudia

  19. Fabienne Wilsch sagt

    Ich verwöhne meine lieben mit einem Weihnachtsdessert.
    Marinomousse, Cassisgeleeeinlage, Schokomousse und Schoko -Streuselbiskuit.
    Mit den Kindern werde ich noch Schokoengel giessen🥰

    • La Pâticesse sagt

      Herrlich Schokoengel 🙂 und ein köstliches Dessert – würde ich auch nehmen!

  20. Kirsten sagt

    Liebe Claudia,
    bei uns ist das Haus an allen 3 Tagen voll mit Familie und guten Freunden. Verwöhnt werden die Gäste mit Geflügelleber-Pate mit Steinpilzen und Pistazien im Gläschen, von den Kindern selbstgebackene Plätzchen und Spekulatius und den Schokoladenplättchen mit kandiertem Obst (von deiner Seite ). Zum Genießen an Ort und Stelle gibt es eine Buche und diverse Entrements – lassen sich so prima vorbereiten 😉
    In die Pralinenherstellung gehe ich erst im neuen Jahr, das reizt mich schon länger – vielleicht habe ich ja Glück und werde aus dem Lospott gezogen – dann beginne ich mit den Ginpralinen. Gin ist sowieso ein ganz spannendes und sehr aktuelles Thema….
    Ich wünsche dir ein wunderschönes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch in ein gesundes, erfolgreiches und glückliches Jahr 2019

    • La Pâticesse sagt

      Liebe Kirsten,
      ich finde das hört sich nach einem sehr schönen Fest an, welches du für deine Lieben vorbereitet hast.
      Fröhliches Fest für dich, deine Familie & Freunde
      Claudia

  21. Kerstin sagt

    Ich verschenke jedes Jahr Lebkuchen, Stollenkonfekt und anderes Gebäck.
    Schöne Feiertage!

    • La Pâticesse sagt

      Toll, die Klassiker 🙂 Schöne Feiertage auch für dich.

  22. Liebe Claudia,
    vielen Dank für das Rezept!!! Bei uns gibt’s immer „Turrón“, „Roscón de Reyes“ und Bio-Orangenmarmelade. Alles mit viel Liebe und selbst gemacht.
    Liebe Grüße und bis bald
    Cris LeBonVivant

    • La Pâticesse sagt

      Liebe Cristina,
      darfst du gerne auch einen Korb zu mir schicken 😉
      Frohes Fest auch für dich und deine Familie.

  23. Jürgen Neuhaus sagt

    Hallo Claudia,
    da Du deine Rezepte immer so ausserordentlich präzise erklärst und bebilderst, traue ich mich auch als Mann im öfters meiner Herzallerliebsten damit zu imponieren. Durchaus erfolgreich.
    Dafür mal ein herzliches Dankeschön an Dich.
    Weihnachten verschenke ich immer selbstgebackene Plätzchen, die auch immer gerne angenommen werden und inzwischen sogar mit Lieblingswünschen versehen auf dem Wunschzettel erscheinen.
    Liebe Grüße und Dir und allen Mitbäcker/innen hier ein besinnliches Fest.
    Jürgen

    • La Pâticesse sagt

      Hallo Jürgen,
      Danke ich freue mich 🙂 und du bist nicht der einzige Mann hier – die meisten melden sich per Privataudienz aka E-Mail 😉 ha ha!
      Frohes Fest für dich und deine Familie.

  24. Margarethe sagt

    Kaum ist der Sommer vorbei, geht es schon um die Weihnachtsschleckerei
    gerne stöbere ich bei „La Paticesse“ hier wird gebacken mit großer “ Finesse“
    Hingabe und Perfektion ist all Ihren Kreationen anheim, Sie hält keinen Tipp geheim,
    Ob Kuchen , Törtchen , Dessert oder andere überraschende Köstlichkeiten, Sie haben ein großes Talent uns Freude mit diesem Blog zu bereiten!
    Danke für Ihre Hingabe und Ihre Mühen, Hl. Abend gibt es als Nachtisch “ Tarte aux deux Citrons …..

    • La Pâticesse sagt

      Oh Margarethe 🙂 ein Gedicht – vielen Dank!
      Fröhliche Feiertage für dich und deine Familie.
      Cllaudia

      • Margarethe sagt

        Liebe Claudia, herzlichen Dank für die guten Wünsche, Ihnen und Ihrer Familie wünsche ich ein gesegnetes Weihnachtsfest und für das NEUE JAHR Gesundheit, Glück und Gottes Segen! Margarethe

        • La Pâticesse sagt

          Dankeschön, ihre guten Wüsche bedeuten mir viel 🙂

  25. Demelza sagt

    Liebe Claudia, vielen Dank für diesen wunderbaren Blog! Er war meine Entdeckung des Jahres und ich habe schon einige Rezepte ausprobiert und mich ganz besonders in die Limetten-Basilikum-Tarté verliebt. Alleine die Bilder anzugucken bereitet mir schon so viel Freude!
    Da Liebe durch den Magen geht, habe ich schon vor einigen Jahren beschlossen, Weihnachten nur selbstgemachtes aus der Küche zu verschenken. Ich mache immer Orangenmarmelade mit einem Hauch Bergamott und viele meiner Freunde freuen sich das ganze Jahr auf diese Marmelade, sie schmeckt ein wenig wie eingefangene Sonnenstrahlen.
    Ich wünsche Dir und deinen Lieben ein wunderbares Weihnachtsfest!

    • La Pâticesse sagt

      Liebe Demelza,
      ich freue ich sehr über deinen Kommentar und die Orangenmarmelade ist bestimmt ein Gedicht.
      Ein wunderbares Weihnachtsfest für dich und deine Familie & Freunde
      Claudia

  26. auf Salzvariationen – Vanillesalz, Zitronensalz, Rosensalz – in hübschen – das ganze Jahr über fleißig gesammelten – Gläsern . . .

  27. Katrin sagt

    Hallo Claudia,
    aus Mangel an Zeit gibts von mir dieses Jahr nur eine simple Backmischung im Glas (dafür aber selbst zusammen gemischt 😊) und dazu eine Birnen Karamellsauce. Dafür werd ich aber zu den Festtagen etwas schönes für die Familie zum Kaffee backen. Lass mich gerade von deinen super schönen und leckeren Rezepten inspirieren. Über den GIN würd ich mich natürlich wahnsinnig freuen. So ein Gläschen am Abend mit Freunden zu genießen wäre eine super Sache.
    Ich wünsche dir schöne Weihnachten.
    VG Katrin

    • La Pâticesse sagt

      Hallo Karin,
      vielen Dank und Birnen Karamellsauce hört sich köstlich an 🙂
      Auch ein schönes Fest für dich und deine Familie.

  28. Michaela sagt

    Hallo Claudia,
    von mir gibt es in diesem Jahr Stollen nach Familienrezept und drei Sorten Schoko-Crossies.
    Letzes Jahr habe ich zu Weihnachten übrigens viel Lob für deine Limetten-Tarte mit Basilikum eingeheimst. Die sind aber auch soooo lecker 😋!

    • La Pâticesse sagt

      Liebe Michaela,
      das freut mich natürlich 🙂
      Stollen & Crossies sind bestimmt köstlich.

  29. Elisabeth Czupryna sagt

    Liebe Claudia,
    vielen Dank für das fantastische Rezept, die Pralinen passen sicher nicht nur zu dem leckeren Gin sondern auch zu den Weinen, die ich vom diesjährigen Schwarzwald Urlaub mitgebracht habe.
    Ich verschenke dieses Jahr an meine weibliche Familienmitglieder selbstgemachtes Kaffee/Kokoszucker/Kokosöl-Peeling mit den passenden Duftölen (nicht zum Essen, wird aber auch in der Küche gemacht) und an die Steak bzw. Fisch liebenden Männer selbstgemachte geklärte Butter und Kräutersalzlösung.

    Frohes Weihnachtsfest und ein neues Jahr voll mit tollen Back- und Pralinenideen

    Elisabeth

    • La Pâticesse sagt

      Liebe Elisabeth,
      schöne Idee – süße Beauty-Produkte sind natürlich auch immer willkommen 🙂

  30. Nadine Apolloni sagt

    Hallo Claudia 😉 erstmal lieben Dank für die tollen Rezepte und Anregungen … mein Mann und ich stehen nun jedes Wochenende in der Küche und backen deine Rezepte nach ❤️Ein Traum 🎉 aber wir haben einen ganz klaren Favoriten ; deine salzige caramellcreme ❤️❤️

    Wir haben für jeden in der Familie nun ein Gläschen von dieser salzigen Carmellcreme gemacht und die werden Augen machen 😘

    • La Pâticesse sagt

      Danke dir Nadine 🙂
      Hier wird auch noch ein Eimerchen produziert.
      Für dich und deine Familie auch ein schönes Fest.
      Claudia

  31. Diesmal war kaum Zeit, deshalb nur Vanillekipferl. Frohes Fest und schöne Feiertage! Lieben Gruß

  32. Ich habe Spitzbuben gebacken, sie sehen nicht so gut aus, aber schmecken trotzdem. Muss mich nur zusammenreißen, denn ich würde sie am liebsten selber essen.

  33. Vivienne sagt

    Eine sehr exquisite Kombination. Die Pralinen schmecken bestimmt köstlich!

    Für meine Lieben gibt es dieses Jahr aus meiner Küche kleine selbstgemachte Schokoladentafeln (2x4cm) in den Sorten:
    – Marzipan / 55%ige Schokolade / Amarettikekse
    – salziges Popcorn / 35%ige Schokolade / gesalzene und geröstete Pistazien
    – Matcha / weiße Schokolade / Kokos

    Schöne Feiertage!

    • La Pâticesse sagt

      Hallo Vivienne,
      hört sich köstlich an 🙂
      Guten Rutsch

  34. La Pâticesse sagt

    Das Gewinnspiel ist abgeschlossen und die beiden Gewinner wurden benachrichtigt. Bitte schaut in euren E-Mail Postfächern nach.

    Vielen Dank an alle Teilnehmer. Ich hatte unglaubliche Freude an euren Kommentaren und Antworten. Eure Lieben hatten bestimmt ein tolles Weihnachtsfest und wurden richtig verwöhnt 🙂

Kommentare sind geschlossen.