Rezepte
Kommentare 12

Sternschnuppen-Plätzchen
mit Spekulatius-Dip

Sternschnuppen-Plätzchen Rezept Spekulatius Sterne

Man kann auch mal alles anders machen und den Plätzchenteller mit dem Dessert zusammenlegen. Letztes Jahr hatte ich diese Weihnachtsplätzchen ganz spontan gebacken, weil ich ein kleines Dessert benötigte, welches sich gut vorbereiten lässt und kein Timing beim Servieren nötig hat. Dazu gab es noch eine Kugel Vanilleeis aus Tahiti-Vanille. Wie ihr seht, alles ganz simpel und schnell. Denn sind die Feiertage erst mal da, habe ich mich vorher so viel mit Schokolade, Desserts und Gebäck beschäftigt, dass ich an Weihnachten manchmal froh und oft auch dankbar bin, für eine schöne Auswahl an exotischen Früchten und frischen Sorbets. Außerdem habe ich in der Vorweihnachtszeit schon eine Menge interessante und herausragenden Kreationen verkostet, welche Pâtissiers & Freunde kreiert haben, um ihren Kunden ein Leuchten in die Augen zu zaubern. Irgendwie ist es dann auch mal genug und ich freue mich über ein schönes Stück Pâté en croûte mit viel Pistazien. Da die Weihnachtsbäckerei aber nie ganz zu kurz kommen sollte, gab es diese Sternschnuppen-Plätzchen mit Spekulatius-Dip und natürlich meine Lieblingsplätzchen. Die Familien-Vanillekipferl sind meine Lieblinge und diese müssen von der Mama gebacken sein, weil sie mir nie so gut gelingen – bestimmt gibt es noch eine Geheimzutat 😉 Habt ihr Lieblingsplätzchen?

Was ist drin in den Sternschnuppen-Plätzchen mit Spekulatius-Dip und wie werden sie gemacht?

Der Dip ist eine Karamell-Schokoladen-Sauce mit Spekulatius- oder Lebkuchengewürz. Dafür wird ein trockener Karamell (ohne Wasser) aus Zucker gekocht, mit Gewürz-Sahne und Butter abgelöscht und über Milchschokolade gegeben. Das Rezept für die Plätzchen ist ein Pâte sucrée mit braunem Zucker, auch Kandisfarin genannt, welchen ich vorher in einem Standmixer zu Puderzucker verarbeitet habe, damit er sich besonders gut und schnell mit den übrigen Zutaten verbindet. Dieser aus braunem Kandissirup hergestellte feinkörnige Spezialzucker, schmeckt wunderbar nach Karamell und verleiht den Plätzchen ein besonderes Aroma und auch eine schöne braune Farbe.

Sternschnuppen Plätzchen Rezept Spekulatius-Dip Karamell 1

Wie ihr die Sternschnuppen-Plätzchen dekoriert und ob überhaupt mit Sternen oder lieber mit Herzen, kleinen Tannenbäumen, kleinen Kugeln oder ob ihr sie nur mit Zucker bestreut, da seid ihr ganz frei und könnt euch richtig schön austoben. Auch die kleinen Weihnachtswichtel dürfen hier helfen. Ich habe meine mit Schokolade, Perlglanzpigmenten und braunem Zucker dekoriert. Aber auch Zuckerguss mit Puderzucker, Eiweiß oder Zitronensaft ist möglich. Mehr Rezepte mit verschiedenen Zuckerspezialitäten, wie auch Hagelzucker, findet ihr auf der Seite von Diamant Zucker.

Rezept für Sternschnuppen-Plätzchen mit Spekulatius-Dip

Sternschnuppen Plätzchen Rezept Spekulatius Dip

Zutaten für ca. 8 Portionen

Wichtige Backutensilien
Rollholz
scharfes Messer
kleine Stern-Ausstecher*
Ausstecher oval* 12,5 x 2,5 cm

Sternschnuppen-Plätzchen
100 g Butter
65 g brauner Zucker, zu Puderzucker verarbeitet
20 g Mandeln, blanchiert und fein gemahlen
1 Prise Salz
1/4 ausgeschabte Vanille
35 g Ei, Vollei
170 g Weizenmehl Type 405

Spekulatius-Dip
150 g Zucker
300 g Sahne
20 g Glukosesirup
50 g Butter
140 g Milchschokolade
2 Teel. Spekulatius-oder Lebkuchengewürz (ca. 4-6 g)

Décor
70 g dunkle oder weiße Kuvertüre
50 g brauner Zucker
Perlglanzpigmente Gold

Zubereitung

Schritt 1
Den braunen Zucker in einem Standmixer oder in einer elektrischen Kaffeemühle zu Puderzucker verarbeiten und 75 g für das Rezept abwiegen.

Sternschnuppen-Plätzchen Rezept Weihnachtsbäckerei Diamant Zucker

Schritt 2
Für die Sternschnuppen-Plätzchen die Butter mit Puderzucker, Mandeln, Salz und Vanille in einer Rührschüssel cremig verrühren. Das Vollei in zwei Portionen hinzugeben und rühren, bis sich eine Emulsion gebildet hat. Danach das gesiebtes Mehl zugeben und zu einem Teig verkneten. Den Teig zu einer fingerdicken Platte formen und in Frischhaltefolie verpackt, für 1 – 2 Stunde in den Kühlschrank legen.

Sternschnuppen-Plätzchen Rezept Spekulatius-Dip Zubereitung 2

Schritt 3
Währenddessen den Spekulatius-Dip zubereiten. Dafür die Schokolade schmelzen und bereithalten. Sahne mit Glukosesirup erhitzen und parallel dazu den Zucker (ohne Wasser) in einem kleinen Topf karamellisieren lassen. Butter und Sahne zum Karamell geben und köcheln lassen, bis sich der Karamell aufgelöst hat. Danach das Spekulatiusgewürz einrühren und die Karamell-Sahne in 2-3 Portionen unter die geschmolzene Schokolade rühren. Es muss sich eine schöne Emulsion gebildet haben. Eventuell kann auch der Stabmixer zur Hand genommen werden. Abgedeckt abkühlen lassen.

Sternschnuppen Plätzchen Rezept Spekulatius Sauce Zubereitung 3

Schritt 4
Den Sternschnuppen-Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche oder zwischen Folie ca. 3 mm dünn ausrollen. 8 Stäbchen von 12,5 x 2,5 cm ausschneiden und aus dem restlichen Teig kleine Sterne (in unterschiedlichen Größen) ausstechen. Eventuell zwischen den Arbeitsschritten den Teig zwischenkühlen.

Schritt 5
Im auf 170 °C vorgeheizten Backofen die Stäbchen und Sterne voneinander getrennt backen. Unter Sichtkontrolle die Plätzchen backen, da die Backzeit je nach Ofen und Teigdicke unterschiedlich sein kann. Aus dem Ofen nehmen und auskühlen lassen.

Sternschnuppen Plätzchen Rezept Zubereitung Weihnachten 4

Schritt 6
Nach Wunsch dekorieren, z.B. etwas braunen Zucker mit Perlglanzpigmenten vermischen. Danach die dunkle oder weiße Kuvertüre temperieren, die Sterne mit Schokolade bepinseln und sofort in den braunen Zucker tauchen. Sterne mit temperierter Kuvertüre an die Stäbchen „kleben“.

La vie est belle
Eure
Claudia aka La Pâticesse

12 Kommentare

  1. Petra sagt

    Liebe Claudia,

    sieht das toll aus. Die Rezepte sind schon super, aber Deine Fotos toppen alles.

    Danke

    Petra

  2. Andrea sagt

    Wow💖
    Die kleinen Sternchen.
    Ich liebe ja diese kleinen, feinen Details, die machen es immer zu etwas besonderen.
    Und man merkt die Liebe an der Arbeit.

    • La Pâticesse sagt

      Ha ha 🙂 ja ein bisschen Liebe braucht es schon, wenn man die Mini-Sternchen fast schon im Gefrierschrank aussticht, damit sie sich irgendwie wieder aus dem Ausstecher lösen und eine kleine Nadel schadet auch nicht.

  3. Petra sagt

    Liebe Claudia,

    ich möchte so gerne den ovalen Ausstecher bestellen, bin im Netz aber nicht fündig geworden. Hast Du eine Bestelladresse für mich? Lieben Dank
    Petra

  4. Petra sagt

    Liebe Claudia,
    ich finde so unglaublich, wie Du Dich um Deine Leser kümmerst, und das sogar zu Weihnachten. VIELEN DANK!
    Hab die Seite schon besucht und das wird mein nächstes Projekt nach den Festtagen. TOLL!!!!

  5. Sophie sagt

    Hallo, ich habe eine kurze Frage, für den Teig 65 Gramm braunen Zucker oder 150 Gramm?

    Oben steht 65 aber in schritt eins steht dann 150 Gramm.
    Oder ich habe was nicht richtig verstanden…

    Liebe Grüße

  6. Irene sagt

    Danke für diesen tollen Blog, Macht weiter so. Lese schon seit einiger Zeit still mit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*