Brioches et viennoiseries, Herbst Rezepte, Rezepte
Kommentare 4

Niflettes
Französische Trostspender zu Allerheiligen

Niflettes Rezept

In Frankreich werden niflettes traditionell am katholischen Feiertag la Toussaint also Allerheiligen, nach dem Friedhofsbesuch am Nachmittag gegessen und sollen den Hinterbliebenen ein wenig Trost spenden. Niflettes bestehen aus einem zarten Blätterteig und einer crème pâtissière, die mit etwas eau de fleur d’oranger oder gerne auch mit Vanille aromatisiert wird.
Zwei Wochen vor und nach Allerheiligen, kann man die süßen und blättrigen Teilchen, in vielen Patisserien und Bäckereien kaufen. Sie lassen sich aber auch sehr gut zu Hause vorbereiten und selbst backen.
Da es am 1. November schon recht kalt und nass sein kann, empfehle ich sie mit einer schönen heißen Tasse Kaffee oder auch einer heißen Schokolade zu genießen.
Wer jetzt denkt, momentmal die sehen doch so ähnlich aus wie die zuckersüßen portugiesischen pastéis de nata, der weiß schon mal ein klein wenig, wie niflettes schmecken. Eben nur ein wenig anders.

Zutaten für 12-16 Stück

250 g Milch
45 g Zucker
10 g Mehl
13 g Maisstärke
2 (40 g) Eigelb
10 g Butter
2 Teel. Orangenblütenwasser eau de fleur d’oranger (siehe Einkaufstipp am Ende)
275 g Blätterteig inversée (selbst gemacht Rezept oder gekauft)
1 Eigelb und 1 Teel. Wasser
Etwas Puderzucker zum Bestäuben
Etwas Mehl zum Ausrollen

Zubereitung

Schritt 1
Eine crème pâtissière kochen. Könnt ihr auch gut am Vortag vorbereiten. Milch auf mittlerer Flamme unter Rühren zum Kochen bringen.

Schritt 2
Zucker und Eigelb in einer Schüssel gut verrühren. Mehl und Maisstärke vermischen, zu der Eiermischung geben und wieder gut verrühren.

Schritt 3
Die Milch ganz langsam (nach und nach) unter ständigem Rühren zu der Eiermischung geben.

Schritt 4
Alles zusammen zurück in den Topf gießen und auf mittlerer Flamme, unter ständigem Rühren, zum Köcheln bringen. 1 Minute köcheln lassen. Vom Herd nehmen, die Butter und das Orangenblütenwasser eau de fleur d’oranger unterrühren.

Schritt 5
Die Creme auf ein Stück Frischhaltefolie gießen und zu einem flachen Paket einpacken. Für 45 Minuten in den Kühlschrank legen. Danach in der Küchenmaschine oder mit dem Handmixer cremig aufschlagen und in einen Dressierbeutel mit Lochtülle (1 cm) füllen. Ein Tiefkühlbeutel mit einer abgeschnittenen Ecke, geht natürlich auch.

Schritt 6
Blätterteig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche 3-4 mm dick ausrollen. Wenn ihr eine fertige Blätterteigrolle gekauft habt, entfällt dieser Schritt.

Schritt 7
Aus dem Blätterteig 6-8 cm große Kreise ausstechen. Dies auf ein mit Backpapier belegtes Backblech im Abstand von 3 cm legen. Die Blätterteigkreise in der Mitte mit einer Gabel 2 mal einstechen. Eigelb mit Wasser verrühren. Mit einem kleinen Pinsel einen 1-1,5 cm großen Rand auf der Oberseite des Blätterteigs mit der Eistreiche einpinseln. Nur die Oberseite einstreichen und nicht die Ränder, sonst geht der Blätterteig nicht richtig auf. Danach die crème pâtissière auf die Mitte der Blätterteigkreise spritzen. Darauf achten, einen mindestens 1 cm großen Rand zu lassen.

Schritt 8
Ofen auf 200°C vorheizen. Niflettes für 18-20 Minuten auf mittlerer Schiene backen. Mit etwas Puderzucker bestäuben und genießen.

Einkaufstipp: Beim Einkauf von Orangenblütenwasser bitte auf Qualität achten. Eau de fleur d’oranger besteht aus Wasser und Orangenblütenextrakt, am Besten aus kontrolliert biologischem Anbau. Ein Blick auf die Zutatenliste lohnt sich. Steht dort Aroma, Finger weg! Auch ein Preis von EUR 1,99 ist ein Hinweis darauf, dass Aromen enthalten sind. Diese aus Aromen bestehenden Orangenblütenwasser, schmecken völlig anders und haben so manchem schon den Geschmack an Orangenblütenwasser verdorben.

Eure La Pâticesse

4 Kommentare

  1. Yummie, die sehen zum reinbeißen aus.
    Die portugiesischen Törtchen kenne ich bereits. Aber wenn Du sagst diese schmecken ein wenig anders werde ich sie mal versuchen….
    Süße Grüße
    Anja

    • La Pâticesse sagt

      Danke liebe Anja.
      Durch das Orangenblütenwasser und den Blätterteig haben sie einen ganz eigenen Charme. Ich liiiebe Orangenblütenwasser. Vanille geht natürlich auch!

  2. Denis sagt

    Ich habe in Ermangelung von Orangenblütenwasser Vanille und (ähem) einen Schuss Rum in die Crème, das ist auch nicht zu verachten! (Nur echt mit selbst gemachtem Blätterteig. 😉 )

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*